SchenkAir
Radio Liechtenstein
Wirtschaft zum Schützenhaus
akkubatteriecenter
sportlich.li - Sportangebot in Liechtenstein

WM: Aus der Traum für die Schweiz
03.07.2018 20:27


Schweden nach starker Abwehrleistung
im Viertelfinale

 

Nach einer starken Abwehrleistung stehen die Schweden im WM-Viertelfinale, während die WM-Träume der Schweizer beendet sind. Held des Tages war Emil Forsberg, der bei RB Leipzig spielt. Ihm wurde der Treffer zuerkannt, obwohl der Ball abgefälscht war und Torhüter Sommer keine Chance liess.

 

Die Schweizer spielten nicht ihr ganzes Können aus. Sie schienen wie gehemmt, ihre Angriffe nach vorne waren zu durchsichtig und für die gross gewachsenen Schweden eine leichte Beute.

 

Das räumte auch Steven Zuber nach der Partie ein: "Wir waren vorne einfach nicht gefährlich genug, hätten um den Strafraum herum auch schneller spielen müssen. Wir waren nicht schlecht, haben die vielen langen Bälle der Schweden gut verteidigt. Aber um zu gewinnen, muss man mindestens ein Tor schießen."

Schwedens Torhüter Robin Olsen war begeistert: "Ein fantastisches Gefühl! Wir wussten, dass es schwer gegen die Schweizer wird, aber wir haben es als Mannschaft hervorragend gemacht."

 

Schweiz zu behäbig

 

Die Schweizer brachten keine Tempo, keine Leidenschaft, keine Kampfkraft in die Partie. Offensiv liessen sie es eher gemässig angehen. Die erste Chance vernebelte Dzemaili frei vor dem Tor. Auch Schweden kam zu einer hochkarätigen Chance durch Berg, die Sommer reflexartig zunichte machte. Am Ende gewinnen die Schweden durch ein Eigentor in der 66.Minute. Alles Bemühen im Schlussteil der Partie brachte den Schweizern nicht mehr den Ausgleich, den sie verdient hätten.

 

Telegramm

 

Zuschauer: 64.042
SR: Damir Skomina (SLO)

Schweiz: Sommer – Lang, Djourou, Akanji, Ricardo Rodriguez – Behrami, G. Xhaka – Shaqiri, Dzemaili (73. Seferovic), Zuber (73. Embolo) – Drmic
Schweden: Olsen – Lustig (82. Krafth), Lindelöf, Granqvist, Augustinsson – Svensson, Ekdal – Claesson, Forsberg (82. Olsson) – Berg (90.+1 Thelin), Toivonen
Tor: 66.min. 1:0 Forsberg
Strafen: gelbe Karte für Lustig, Behrami, Xhaka, rote Karte für Lang (90.Foul)
Vorkommnisse: Rücknahme Foulpenalty für Schweden nach Videoentscheid (95.)

 

 


WM, Achtelfinale Schweden-Schweiz 1:0, WM-Russland. Im Bild Forsberg, der Torschütze für Schwedenzum 1:0-Sieg. Mit der Nr.10 der Schweizer G.Xhaka. Foto: Picture Alliance,Frankfurt/Main.

 

 

 

 

 

 

 

  anmelden