SchenkAir
creativemedia software solutions
Wirtschaft zum Schützenhaus
Chirurgie & Sport Dr. Schenk
Radio Liechtenstein

Wird Dillier BMC-Team verlassen?
05.06.2017 15:29

Der Schweizer aus Kader für
die Tour de Suisse gestrichen

 

Obwohl der Giro-Etappen-Sieger von 2017, der Schweizer Radprofi Silvan Dillier, sich schon seit Wochen auf die  Tour de Suisse vorbereitet und freut, hat  ihn die sportliche Leitung einfach aus dem Kader gestrichen, obwohl Dillier zum ursprünglichen Aufgebot gehört hat.

Er wurde kurzerhand durch den US-Amerikaner Tejay Van Garderen ersetzt, der bei der Giro d'Italia 2017 keinen guten Eindruck hinterlassen und das angedachte Ziel aufs Podium zu fahren, weit verfehlt hat. Auch Silvan Dillier und die vielen Radsportfans können diese Streichung aus der "Heimtour"  nicht befreifen.

Keine Tour de Suisse für mich, das ist nur schwer zu verstehen", kommentierte Dillier auf Twitter die Entscheidung. Gegenüber dem Schweizer Boulevard-Blatt "Blick" erklärte der BMC-Profi, BMC-Manager Allan Peiper habe ihm telefonisch mitgeteilt, "dass man nicht mit mir plant."

Dillier könnte Team verlassen

Die Ausbootung für die Tour de Suisse könnte ihn sogar dazu veranlassen, das Team zu wechseln, denn der Vertrag mit BMC läuft Ende des Jahres aus. "Ich glaube an mein Potential, Rennen zu gewinnen. Aber wenn ich die Chance dafür nicht bekomme, muss ich etwas ändern. Ich fahre gerne für BMC. Aber man sollte mich auch fahren lassen", fügte der Gewinner der 6. Giro-Etappe recht eindeutig an. Sollte Dillier wirklich den BMC-Rennstall verlassen, der weitgehend von einem Schweizer Geldgeber unterhalten wird, so müsste man eigentlich auch über gewissen Herren in der Führungsetage des BMC-Racings-Teams nachdenken, meinte ein langjähriger Kenner des Radrennsports.
 
 
Als Ersatz nun Kapitän beim GP Gippingen

Mit Silvan Dillier an der Spitze tritt das BMC-Team am Donnerstag beim GP Gippingen an. Beim Heimspiel will der Schweizer zum einen an seine starken Leistungen bei der Italien-Rundfahrt anknüpfen, sich aber möglicherweise auch die Wut aus den Beinen fahren. Der 26-Jährige wurde von der Teamleitung nämlich nicht für die zwei Tage später beginnende Schweiz-Rundfahrt nominiert.

 

 

BMC beim GP Gippingen


Aufgebot:Tom Bohli, Damiano Caruso, Silvan Dillier, Stefan Küng, Samuel Sánchez, Manuel Senni, Nathan Van Hooydonck, Loïc Vliegen

 

 


Silvan Dillier bei seinem Etappensieg des Giro d'Italia 2017.

 

 

 

 

 

  anmelden