SchenkAir
sportlich.li - Sportangebot in Liechtenstein
akkubatteriecenter
sporteo
USV Eschen Mauren

Vuelta: Lopez jubelt zum zweiten Mal
04.09.2017 09:43

 

Chris Froome verteidigt erneut
seine Gesamtführung

In der momentanen Form zählt Miguel Angel Lopez (Astana) zu den besten Kletterer der Welt. Dies bewies der 23jährige Kolumbianer auf der zwar kurzen aber eminent schweren Königsetappe am Sonntag über 130 km zur Bergankunft am Alto Hoya de la Mora in der Sierra Nevada.

Dort tauchte Lopez als Solist vor Ilnur Zakarin (Katusha-Alpecin) mit einem Rückstand von 36 Sekunden und vor Wilco Kelderman (Sunweb) mit einem Rücksand von 45 Sekunden auf. Zakarin wurde auf dieser 15. wahrscheinlich schwersten Etappe der diesjährigen Vuelta in der Sierra Nevada mit dem dritten Gesamtrang belohnt. Und auch Kelderman verbesserte sich im Gesamtklassement auf Rang sechs.

Chris Froome (Sky) bleibt nach wie vor das Mass aller Dinge. Er ist ein begnadeter Bergfahrer, ebenso ein hervorragender Zeitfahrer und hat eine tolle Mannschaft um sich, bei der sich Nieve täglich besonders hervortut. So verteidigte Froome als Etappenfünfter sein Rotes Trikot und hat 1:01 Minuten Vorsprung auf Vincenzo Nibali (Bahrain-Merida) und 2:08 Minuten auf Zakarin.

BMC fällt immer weiter zurück

Das BMC Team, das uns als schweizerische Mannschaft mit US-amerikanischer Lizenz am meisten interessiert, weil dort einige Schweizer Fahrer, u.a. auch der liechtensteinisch/schweizerische Doppelbürger Stefan Küng unter Vertrag stehen, hat gestern mit ihren zwei Protagonisten Tejay Van Garderen und Nicolas Roche erneut viel Zeit verloren. Sie sind momentan nicht in der Lage mit den allerbesten Kletterer mitzuhalten.

BMC müsste einen bis zwei wirklich gute Bergfahrer verpflichten, um bei den grossen Rundfahrten, die bei den allermeisten Zuschauern im Mittelpunkt des Radrennsports stehen, einigermassen vorne mit dabei sein zu können. Einer allein ist zu wenig. Gemeint ist der starke Berg-und Zeitfahrer Richie Porte, der als einziger mit Froome und Co mithalten kann.

Wenn es in die hohen Berge geht, dann fährt BMC in den allermeisten Fällen hinterher, zumindest in den letzten Jahren. Die Grand Tours  wie Tour de France, Giro, Vuelta sind das Salz in der Suppe und bringen den Radsponsoren am meisten Prestige.

 


Der begnadete 23jährige Miguel Angel Lopez (Astana,
Kolumbien) feiert bereits seinen zweiten Etappensieg bei

der 72. Vuelta â Espâna. Foto: Astana.



15. Etappe, Alcalá la Real -
Sierra Nevada, 129,0 km

  1. Miguel Angel Lopez (Col, Astana Pro Team)                3:34:51

  2. Ilnur Zakarin (Rus, Katusha)                               +0:36

  3. Wilco Kelderman (Ned, Team Sunweb)                         +0:45

  4. Johan Esteban Chaves Rubio (Col, Orica)                    +0:47

  5. Christopher Froome (GBr, Team Sky)

  6. Michael Woods (Can, Cannondale)                            +0:50

  7. Vincenzo Nibali (Ita, Bahrain)                             +0:53

  8. Wout Poels (Ned, Team Sky)

  9. Louis Meintjes (RSA, UAE Team Emirates)

 10. Pello Bilbao (Esp, Astana Pro Team)                        +1:02

 11. Fabio Aru (Ita, Astana Pro Team)

 12. Romain Bardet (Fra, AG2R La Mondiale)                      +1:23

 13. Alberto Contador Velasco (Esp, Trek)                       +1:27

 14. Darwin Atapuma (Col, UAE Team Emirates)                    +1:46

 15. Steven Kruijswijk (Ned, Team LottoNL)                      +2:17

 16. Antonio Pedrero (Esp, Movistar Team)                       +2:42

 17. Tejay van Garderen (USA, BMC Racing Team)                  +3:19

 18. Daniel Moreno Fernandez (Esp, Movistar Team)               +3:37

 19. Jack Haig (Aus, Orica)                                     +3:41

 20. Mikel Nieve Ituralde (Esp, Team Sky)                       +3:43

 

Gesamtwertung

  1. Christopher Froome (GBr, Team Sky)                      62:06:25

  2. Vincenzo Nibali (Ita, Bahrain)                             +1:01

  3. Ilnur Zakarin (Rus, Katusha)                               +2:08

  4. Wilco Kelderman (Ned, Team Sunweb)                         +2:11

  5. Johan Esteban Chaves Rubio (Col, Orica)                    +2:39

  6. Miguel Angel Lopez (Col, Astana Pro Team)                  +2:51

  7. Fabio Aru (Ita, Astana Pro Team)                           +3:24

  8. Michael Woods (Can, Cannondale)                            +3:26

  9. Alberto Contador Velasco (Esp, Trek)                       +3:59

 10. Wout Poels (Ned, Team Sky)                                 +5:22

 11. David de la Cruz (Esp, Quick)                              +7:47

 12. Steven Kruijswijk (Ned, Team LottoNL)                      +8:08

 13. Tejay van Garderen (USA, BMC Racing Team)                  +8:16

 14. Louis Meintjes (RSA, UAE Team Emirates)                    +9:02

 15. Mikel Nieve Ituralde (Esp, Team Sky)                      +18:45

 16. Sergio Pardilla Bellon (Esp, Caja Rural)                  +19:12

 17. Nicolas Roche (Irl, BMC Racing Team)                      +21:40

 18. Daniel Moreno Fernandez (Esp, Movistar Team)              +27:42

 19. Romain Bardet (Fra, AG2R La Mondiale)                     +30:41

 

 

 

  anmelden