SchenkAir
Elkuch
creativemedia software solutions
Wirtschaft zum Schützenhaus
akkubatteriecenter

Vuelta: Froome mit Zeitfahrsieg
05.09.2017 18:34

Der Brite baut seine Gesamtführung aus

Wenn nichts Ungewöhnliches mehr passiert ist dem vierfachen Tour de France-Gewinner Chris Froome (Sky) der Gesamtsieg bei der 72. Vuelta nicht mehr zu nehmen. Auch heute baute der britsche Weltklassefahrer seinen Vorsprung auf fast zwei Minuten aus. Er zeigte  erneut eine Galavorstellung und gewann das  40,2 km lange Einzelzeitfahren in eindrucksvoller Manier.

Der 32jährige Froome benötigte für den Hochgeschwindigkeitskurs der 16. Etappe genau 47 Minuten und war damit 29 Sekunden schneller als der Niederländer Wilco Kelderman (Sunweb). Rang drei sicherte sich der Italiener Vincenzo Nibali (Bahrain-Merida/+0:27), gefolgt vom Russen Ilnur Zakarin (Katusha-Alpecin) und dem Spanier Alberto Contador (Trek-Segafredo).

 

Im Gesamtklassement liegt Froome nun 1:58 Minuten vor Nibali. Kelderman holte sich von Zakarin wieder Rang drei zurück, hat dort aber bereits 2:40 Minuten Rückstand auf den souveränen Träger des Roten Trikots. Contador machte gleich vier Positionen gut und ist neuer Fünfter. Sein Ziel sei es aufs Podest zu fahren, sagte der unmittelbar nach dem Zeitfahren.


Tageswertung

1. Chris Froome (Sky) 47:00
2. Wilco Kelderman (Sunweb) +0:29
3. Vincenzo Nibali (Bahrain-Merida) +0:57
4. Ilnur Zakarin (Katusha-Alpecin) +0:59
5. Alberto Contador (Trek-Segafredo) s.t.
6. Tobias Ludvigsson (FDJ) +1:07
7. Wouter Poels (Sky) +1:11
8. Lennard Kämna (Sunweb) +1:30
9. Bob Jungels (Quick-Step Floors) +1:41
10.Daniel Oss (BMC) +1:49

 

Gesamtwertung

1. Chris Froome (Sky)
2. Vincenzo Nibali (Bahrain-Merida) +1:58
3. Wilco Kelderman (Sunweb) +2:40
4. Ilnur Zakarin (Katusha-Alpecin) +3:07
5. Alberto Contador (Trek-Segafredo) +4:58
6. Miguel Angel Lopez (Astana) 5:25
7. Fabio Aru (Astana) 6:27
8. Wout Poels (Sky) 6:33
9. Johan Esteban Chaves (Orica-Scott) 6:40
10. Michael Woods (Cannondale-Drapac) 7:06

 

 


Chris Froome gewinnt das 40,2 km lange Zeitfahren und baut seinen Vor-
sprung in der Gesamtwertung auf rund 2 Minuten aus.

 

 

 

 

 

  anmelden