SchenkAir
sporteo
creativemedia software solutions
akkubatteriecenter
Laendlekicker

VEU knöpft Meister Asiago Punkt ab
06.10.2018 09:35

 

Heute Samstag geht es nach Canazei

 

Im dritten Heimspiel der Alps Hockey League muss Meister Asiago erstmals einen Punkt dem Gegner überlassen. Nachdem sich vor der VEU der EHC Lustenau knapp und der EC Bregenzerwald recht deutlich geschlagen geben mussten, schafften die Feldkircher es dem amtierenden Meister einen Zähler abzuluchsen. Die beiden Teams schenkten einander von Beginn an nichts und legten mit viel Tempo los.

Mit viel Kampfgeist hatten die Zupancic Cracks einen Zwei-Tore-Rückstand aus dem ersten Drittel im zweiten Abschnitt in eine Führung verwandelt. Knapp nach Wiederanpfiff gelang Diethard Winzig der Anschlusstreffer. Die Nummer 14 der VEU war es dann auch der den Ausgleich besorgte. Nur zwei Minuten später, zur Hälfte des Spieles erzielte Matic Jancar die Führung für die Vorarlberger.

Im letzten Abschnitt legten  die Hausherren stark los und erhöhten den Druck auf die Gäste. Die Montfortstädter beschränkten sich zunächst auf Entlastungsangriffe. Dem Meister gelang in der 46. Spielminute durch Marchetti der Ausgleich. Davor hatten sich die Gäste noch erfolgreich in einem Unterzahlspiel gegen ein Gegentor gewehrt. Als Bardaro drei Minuten später Asiago in Führung brachte, schaute es zunächst aus als ob die starke Leistung der VEU unbelohnt bleiben würde. Zumal die Feldkircher auch ein Powerplay nicht nutzen konnten. Dabei hatte Robin Soudek den Ausgleich auf dem Schläge, als er in Überzahl voll durchzog. Nur eine Glanzparade von Frederic Cloutier verhinderte den Ausgleich. Aber zwei Minuten vor dem Ende gelang der Nummer 22 im VEU-Dress dann doch noch der Ausgleichstreffer.

In der Verlängerung brauchten die Hausherren aber nicht lange, um den Sieg sicherzustellen. Bereits im zweiten Shift konnten die Gelbroten den Zusatzpunkt sicherstellen.

Keine 24 Stunden werden vergehen, ehe die Feldkircher im Fassatal erneut um Punkte kämpfen werden. Die Falken hatten über eine Woche spielfrei und gehen so ausgeruht und sicherlich hungrig in die Partie gegen die Montfortstädter. Wollen die VEU-Cracks aus Canazei Punkte mit nach Hause nehmen, werden sie wohl eine ähnliche Leistung wie gegen Asiago abrufen müssen.
 

Asiago Hockey  – VEU Feldkirch 5:4 n.V. (2:0,0:3,2:1,1:0)
Asiago, Odegar Asiago ,700 Zuschauer, Freitag 05.10.2018
Torfolge: 1:0 Naclerio (8 PP1), 2:0 Naclerio (12), 2:1 Winzig (21), 2:2 Winzig (28), 2:3 Jancar (30), 3:3 Marchetti (46), 4:3 Bardaro (49), 4:4 Soudek (58), 5:4 Miglioranzi (61) 

HC Fassa Falcons  – VEU Feldkirch, Fassa, Alba di Canazei , Samstag 06.10.2018, 20:00h 

 

Die nächste Heimspiele in der Vorarlberghalle

16.10.2018 S.G.Cortina Hafro, 19:30h
20.10.2018 HC Gherdeina valgardena.it 19:30h

 

 

Die VEU Feldkirch knöpfte dem Meister Asiago einen Punkt ab. Dabei zeichnete sich Winzig als Doppeltorschütze aus.

 

 

 

 

 

  anmelden