SchenkAir
USV Eschen Mauren
Radio Liechtenstein
Chirurgie & Sport Dr. Schenk
van Eck Verlag

Tour of Britain mit Gesamtsieger von Boom - Küng Dritter
10.09.2017 18:33

Lars Boom gewinnt Tour of Britain
Stefan Küng auf dem Podest

 

Für den FL/CH-Doppelbürger Stefan Küng ist der 3.Rang bei der Tour of Britain einer seiner grössten Erfolge der noch jungen Karriere. Er verlor den zweiten Rang an Edvald Boasson Hagen, der die Schlussetappe gewann und mit den Bonussekunden gerade um zwei Sekunden vor Küng rangiert wird. Der grosse Gewinner heisst Lars Boom, der allerdings einige Male auf der achttägigen Rundfahrt zittern musste. Die Abstände bei der Tour of Britain sind immer ganz gering. 

Im Gesamtklassement behielt Boom acht Sekunden Vorsprung auf Boasson Hagen und zehn auf Stefan Küng (BMC). Tony Martin (Katusha-Alpecin) schloss die Rundfahrt mit 25 Sekunden Rückstand auf Rang acht ab.

Trotz diverser Attacken blieb das Peloton heute bis zum ersten Zwischensprint beisammen, den Boasson Hagen vor Kwiatkowski und Küng gewann. Der Schweizer rückte damit bis auf sieben Sekunden an Spitzenreiter Boom heran.

Durch das hohe Tempo im Feld formierte sich schließlich eine knapp 50 Fahrer starke Spitzengruppe, die nach 50 Kilometern fast eine Minute Vorsprung hatte. Beim Kilometer 100 betrug der Abstand bereits mehr als acht Minuten, so dass klar war, dass der Tages- und Gesamtsieger aus der 35 Fahrer umfassenden Spitze kommen würde. Den zweiten Sprint des Tages entschied erneut Boasson Hagen zu seinen Gunsten, allerdings belegte Boom diesmal Rang zwei und baute seinen Vorsprung gegenüber Küng wieder auf zehn Sekunden aus.

An der darauf folgenden letzten Bergwertungen setzten sich Mark Stewart (An Post) und Gorka Izagirre (Movistar) aus der Gruppe ab und fuhren sich einen Vorsprung von 30 Sekunden heraus. Obwohl das Duo gut harmonierte, war die Flucht acht Kilometer vor dem Ziel beendet.

Beim letzten Zwischensprint des Tages sieben Kilometer vor dem Ziel sicherte sich Boom hinter Kwiatkowski zwei weitere Bonussekunden, Küng als Dritter holte sich noch eine Sekunde. Als es schließlich nach einer Sprintentscheidung in Cardiff aussah, wagte Boasson Hagen noch einen Angriff auf das Grüne Trikot. Der misslang zwar, dafür aber konnte der Dimension Data-Kapitän sich über seinen zehnten Saisonsieg freuen. Quelle: radsport-news, grösstes Radsportportal Deutschlands.

 

Tageswertung

1. Edvald Boasson Hagen (Dimension Data)
2. Maximiliano Richeze (Quick-Step Floors) s.t.
3. Alexander Kristoff (Katusha-Alpecin)
4. Luka Mezgec (Orica-Scott)
5. Brenton Jones (JLT Condor)

Endstand

1. Lars Boom (LottoNL-Jumbo)
2. Edvald Boasson Hagen (Dimension Data) +0:08
3. Stefan Küng (BMC) +0:10
4. Victor Campenaerts (LottoNL-Jumbo) +0:13
5. Michal Kwiatkowski (Sky) +0:18

 

 


Stefan Küng fuhr als Dritter bei der achttägigen Tour of Britain auf Podest und feierte einen seiner grösseren Siege in seiner bisher noch jungen Karriere als Radprofi.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  anmelden