SchenkAir
akkubatteriecenter
Laendlekicker
creativemedia software solutions
CONCORDIA

Temporeiche Belgier schlagen Brasilien
07.07.2018 11:29

 

 

 

Fussball-WM in Russland:  Brasilien -
Belgien 1:2 | Viertelfinale

 

 

 

Das Favoritensterben an der Fussball-Weltmeisterschaft in Russland geht munter weiter. Nach Deutschland, Spanien, Portugal hat es mit dem vierfachen Weltmeister Brasilien den nächsten Grossen erwischt.


Mit einem überzeugenden auftritt hat Belgien die Südamerikaner mit 2:1 besiegt und spielte nun gegen England um den Einspiel-Einzug. Das Halbfinale findet am nächsten Dienstag, 20 Uhr in Petersburg statt. Belgien Trainer Roberto Martinez hatte seine Formation umgestellt und Kevin De Bruyne vom Mittelfeld weiter nach vorne postiert, was sich positiv aufs Spiel der Belgier und zum Nachteil von Brasilien auswirkte.

 

Belgien effizienter als Brasilien

Die Europäer zeigten sich insgesamt konsequenter vor dem Tor und vor allem effizienter wie Brasilien. Die beste Chance hatte noch Thiago Silva nach einer Ecke, als er den Ball an den Pfosten setzte. In der 13.min. produzierte dann Brasilien nach einem gefährlichen Konter durch ein Eigentor von Fernandinho die belgische Führung.


Ein erneuter unwiderstehlicher Tempo-Gegenschlag brachte den Belgiern in der 31.min. durch De Bruyne mit einem Gewaltschuss aus 18 m ins linke untere Ecke sogar die 2:0-Führung. Jetzt waren die Brasilianer noch mehr gefordert. Ein Angriff nach dem anderen wurde gegen Belgiens Abwehr gefahren. Aber dessen Torwart Thibaut Courtois parierte zwei bis drei hochkarätige Chancen.

 

In der 2. Halbzeit ging das Spiel in ungeheuer hohem Tempo weiter.

Dann folgte in der 55.min. eine krasse Fehlentscheidung der Schiedsrichter. Gabriel Jesus (BRA) kam gegen Belgiens Vincent Kompany absolut elfmeterreif zu Fall – doch der Video-Assistent in Moskau sah keine klare Fehlentscheidung, so dass SR Milorad Maric aus  Serbien weiterspielen liess. In der 76.min. gelang Renato Augusto per Kopf das 1:2. In den Schlussminuten war wiederum der belgische Schlussmann mit einigen Paraden zur Stelle und rettete das 2:1 nicht unverdient über die Runde. Brasilien scheidet nun aus.

 

 

 

Telegramm

Brasilien-Belgien 1:2 (0:2)

Zuschauer: 42.873

Schiedsrichter: Milorad Mazic (Slowake

Tore: 13.min. 0:1 Fernandinho (Eigentor); 31.min. 0:2 De Bruyne; 76.min. 1:2 Renato Augusto

Brasilien: Alisson– Fagner, Thiago Silva, Miranda, Marcelo – Fernandinho – Paulinho (73. Renato Augusto), Philippe Coutinho – Willian (46. Roberto Firmino), Gabriel Jesus (58. Douglas Costa), Neymar

Belgien: Courtois – Meunier, Alderweireld, Kompany, Vertonghen – Fellaini, Witsel – E. Hazard, De Bruyne, Chadli (83. Vermaelen) – Lukaku (87. Tielemans)

 

 


Brasilien-Belgien (WM-Viertelfinale 6.7.2018, Arena Kazan/RUS). Thomas Meunier und Neymar während des Spiels. Foto: Picture Alliance.

 


Die beiden Protagonisten ihrer Teams:  De Bruyne mit Neymar nach dem Spiel am 6. Juli 2018 beim WM Viertelfinale in Russland. Bilder: Picture Alliance, FFM

 



 

 

  anmelden