SchenkAir
creativemedia software solutions
Chirurgie & Sport Dr. Schenk
sportlich.li - Sportangebot in Liechtenstein
Mercedes-Benz Team Weilenmann

TdF: Rigoberto Uran gewinnt Königsetappe-Porte schwer gestürzt
09.07.2017 18:07

 

Titelverteidiger Chris Froome souverän

 

Der Kolumbianer Rigoberto Uran (Cannondale-Drapac) gewinnt die Königsetappe der 104. Tour de France, hauchdünn im Sprint gegen den Franzosen Warren Barguil (Sunweb) und den Briten Chris Froome (Sky). Die Königsetappe führte von Nantua nach Chaméry über sechs Berge, davon drei der Ehrenkategorie und war äusserst schwer. Uran gewann seine erste Etappe an der Tour de France.

Die Königsetappe hatte es in sich. Sie wurde von vielen Stürzen überschattet. Geraint Thomas (Sky) schied mit Schlüsselbeinbruch aus, der BMC-Kapitän, der grösste Herausforderer von Chris Froome auf den Gesamtsieg, stürzte in der letzten Abfahrt auf einem Strässchen, das nicht mehr im besten Zustand war, so schwer, dass er an Ort und Stelle ärztlich versorgt und anschliessend ins Spital gebracht werden musste. Beim Sturz riss Porte Daniel Martin (Quick-Step Floores) mit sich. Der Ire konnte glücklicherweise das Rennen fortsetzen und wurde noch Neunter.

Nairo Quintan  (Movistar) und Alberto Contador (Trek-Segafredo) erlebten ein Desaster.  Nairo Quintana wurde im letzten Berg ebenso abgehängt wie Alberto Contador und Emanuel Buchmann (Bora-hansgrohe). Der Kolumbianer kam mit 1:15 Minuten Rückstand ins Ziel, der zweimalige Tour-Sieger aus Spanien brach regelrecht ein und büßte 4:19 Minuten ein. Der 24-jährige Ravensburger handelte sich sogar 7:13 Minuten Rückstand ein..

 

Tageswertung

1. Rigoberto Uran (Cannondale-Drapac)
2. Warren Barguil (Sunweb) s.t
3. Chris Froome (Sky)
4. Romain Bardet (Ag2R)
5. Fabio Aru (Astana)
6. Jakob Fuglsang (Astana)
7. George Bennett (LottoNl-Jumbo) +1:15
8. Mikel Landa (Sky) s.t.
9. Daniel Martin (Quick-Step Floors)
10. Nairo Quintana (Movistar)

Gesamtwertung

1. Chris Froome (Sky)
2. Fabio Aru (Astana) +0:18
3. Romain Bardet (Ag2R) +0:51
4. Rigoberto Uran (Cannondale-Drapac) +0:55
5. Jakob Fuglsang (Astana) +1:37
6. Daniel Martin (Quick-Step Floors) +1:44
7. Simon Yates (Orica-Scott) +2:02
8. Nairo Quintana (Movistar) +2:13
9. Mikel Landa (Sky) +3:06
10. George Bennett (LottoNl-Jumbo) +3:53

 

 


Horrorsturz von Richie Porte (BMC, rot/schwarzes Jersy) wie er Dean Martin (Quick-Step Floors, blau) abräumt. Martin konnte weiterfahren und wurde noch Neunter, Porte musste ärztlich versorgt und anschliessend ins Spital gebracht werden. Bild: Video.

 

 

 

 

  anmelden