SchenkAir
Wirtschaft zum Schützenhaus
van Eck Verlag
sportlich.li - Sportangebot in Liechtenstein
CONCORDIA

TdF: Aru gewinnt erste Bergankunft-Leaderwechsel
05.07.2017 17:41

Froome löst Teamkollegen in Gelb ab

 

Der italienische Meister Fabio Aru (Astana) gewann die erste Bergankunft der 104. Tour de France mit 14 Sekunden Vorsprung. Die 5. Etappe über 160,5 km von Vittel nach La Planche des Belles Filles auf 1043 Meereshöhe war besonders wegen des 5,8 km langen aber bis zu 20% steilen Schlussanstiegs sehr schwer.

Wie erwartet kamen die starken Kletterer heute erstmals zum Vorschein, allen voran Aru. Im oberen Teil des Anstiegs zum Ziel attackierte der Italiener und war überrascht, wie er später zu Protokoll gab, dass ihm keiner gefolgt sei. Er fuhr 16 Sekunden Vorsprung auf den Iren Daniel Martin (Quick-Step Floors) heraus. Chris Foome (Sky) wurde mit 20 Sekunden Rückstand Dritter vor dem zeitgleichen Australier Richie Porte (BMC) und übernahm das Gelbe Trikot des Gesamtführenden.

Er hat nun zwölf Sekunden Vorsprung auf Thomas und der heutige Etappensieger Aru rückte auf Rang drei vor und übernahm auch das  Bergtrikot. Daniel Martin ist im Gesamtklassement mit 25 Sekunden Rückstand Vierter und Richie Porte Fünfter (+39 sec.).

Eine sechsköpfige starke Ausreissergruppe mit grossen Namen wie Philippe Gilbert oder Boasson Hagen fuhr nicht mehr als 3 Minuten Vorsprung heraus. Dafür sorgte in erster Linie das BMC-Team, das dem Sextett nicht mehr Spielraum als diese 180 Sekunden liess. Die drei Schweizer im BMC-Team Küng, Schär und Wyss wechselten sich an der Spitze des Feldes ab, während sich die anderen Teamkollegen um den Kapitän Richie Porte kümmerten.
 
Froomes großer Herausforderer Nairo Quintana (Movistar) konnte im Finale dem Tempo der anderen Favoriten nicht folgen und büßte 34 Sekunden gegenüber Aru und 14 auf den Briten ein. Dabei war das Terrain auf ihn zugeschnitten. Es scheint so, als wäre der Kolumbianer noch nicht in Bestform.

Bester deutscher Profi war der Ravensburger Emanue Buchmann (Bora-hansgrohe) mit 1:17 Minuten Rückstand auf Rang 22. Sein polnischer Teamkollege Rafal Majka wurde Zwölfter und belegt im Gesamtklassement Platz zehn, eine Position hinter Quintana (+0:54).

Simon Yates (Orica-Scott) ist neuer Träger des Weißen Trikots als bester Jungprofi, der Franzose Arnaud Démare (FDJ) verteidigte die Führung in der Punktewertung.

 

Tageswertung

1. Fabio Aru (Astana)
2. Daniel Martin (Quick-Step Floors) +0:14
3. Chris Froome (Sky) +0:20
4. Richie Porte (BMC) s.t.
5. Romain Bardet (Ag2R La Mondiale) +0:24
6. Simon Yates (Orica-Scott) +0:26
7. Rigoberto Uran (Cannondale-Drapac) ss.t.
8. Alberto Contador (Trek-Segafredo)
9. Nairo Quintana (Movistar) +0:34
10. Geraint Thomas (Sky) +0:40

Gesamtwertung

1. Chris Froome (Sky)
2. Geraint Thomas (Sky) +0:12
3. Fabio Aru (Astana) +0:14
4. Daniel Martin (Quick-Step Floors) +0:25
5. Richie Porte (BMC) +0:39
6. Simon Yates (Orica-Scott) +0:43
7. Romain Bardet (Ag2R) +0:47
8. Alberto Contador (Trek-Segafredo) +0:52
9. Nairo Quintana (Movistar) +0:54
10. Rafal Majka (Bora-hansgrohe) +1:01

Punktewertung:
1. Arnaud Démare (FDJ)

Bergwertung:
1. Fabio Aru (Astana)

Nachwuchswertung:
1. Simon Yates (Orica-Scott)

Teamwertung:
1. Sky

 

 


Chris Froome holte sich auf der heutigen Etappe und nach der ersten Bergankunft das Maillot Jaune.

 

 

 

 

  anmelden