SchenkAir
Mercedes-Benz Team Weilenmann
Chirurgie & Sport Dr. Schenk
Wirtschaft zum Schützenhaus
USV Eschen Mauren

Starke Reaktion des FC Vaduz gegen Aarau
29.09.2019 18:11

 

5:2 (2:1)- Erfolg und ein Sieg gegen den Abstieg

Das war der FC Vaduz wie man ihn selten sieht. Ausgerechnet der FC Aarau, der noch vor gut zwei Monaten fast in die Super League aufgestiegen wäre, wurde mit 5:2 vom Platz gefegt.

Man spürte den Vaduzer Spielern an, dass sie nach der miserablen Leistung in Wil beim Publikum Wiedergutmachung leisten wollten und mussten. Und auf diesen Umstand hat auch Trainer Mario Frick die ganze Woche hingearbeitet.

Die Vaduzer begannen furios und nach nicht mal einer Viertelstunde stand die Partie 2:0 für Vaduz. Doch Aarau kämpfte sich zurück und glich in der 61.min. aus. Beide Treffer erzielte Rossini, während für Vaduz Simani und Sutter erfolgreich waren. Beide Aarauer Tore fielen übrigens durch Standard-Situationen und in beiden Fällen war der ex-Vaduzer Neumeyer beteiligt. Er trat beide Ecken. Vaduz vereidigte diese erneut schlecht.

 

Vaduz mit starker zweiter Halbzeit

Dann folgt der matchentscheidende Doppelschlag der Vaduzer. Das 3:2 fällt ebenfalls durch einen Corner, getreten durch Gajic. Schmid köpft aus nächster Distanz ein. Und das 4:2 nur 100 Sekunden später als Coulibaly einen schlechten Rückpass von Giger ersprintet und den Ball nur noch ins leere Tor schieben muss. Was für ein Bock der Aarauer. Vaduz hat noch nicht genug. Es scheint, als wolle der FCV alles an Toren nachholen, die man in den letzten Partien verschenkt hat. Es war erneut der wieder genesene Coulibaly, der das 5:2 Endresultat erzielt.

Welche Freude und Erleichterung beim FC Vaduz nach diesem spannenden und turbulenten Spiel.

 

TELEGRAMM

Stadion: Rheinparkstadion, Vaduz
Schiedsrichter: David Schärli
Zuschauer:
FC Vaduz: Büchel; Sülüngöz, Schmid, Simani; Lüchinger, Gajic, Prokopic (81. Sele), Göppel; Cicek (72.Frick), Sutter (89.Gomes), Schwizer (61.Coulibaly)
FC Aarau: Ammeter; Giger, Thaler, Schindelholz (81.Leo), Thiesson; Zverotic, Serey Die; Spadanuda, Neumayr, Misic (41.Rrudhani); Rossini (77.Maierhofer)
Tore: 6.min. 1:0 Simani, 14.min. 2:0 Sutter, 25.min. 2:1 Rossini, 61.min. 2:2 Rossini, 75.min. 3:2 Schmid, 77.min. 4:2 Coulibaly, 87. 5:2 Coulibaly.
Verwarnungen/Besonderes: Giger (45.gelb), Serey Die (52.gelb), Simani (gelb, 59.), Prokopic (66.gelb), Spadanuda (67.gelb).

 

 


Dem FC Vaduz gelingt gegen den FC Aarau ein 5:2-Sieg. Dieser Erfolg bringt wieder Ruhe ins Vaduzer Team.

 

 

 

 

 


  anmelden