SchenkAir
CONCORDIA
Radio Liechtenstein
Elkuch
Wirtschaft zum Schützenhaus

Special Olympics Liechtenstein: Medaillensegen in Genf
27.05.2018 11:23

 

38köpfige Delegation erweist sich erneut als
Liechtensteins Botschafterin


Die Special Olympics Liechtenstein sind derzeit an den National Games der Schweiz in Genf zugegen. Am gestrigen ersten Wettkampftag gab es viel zu bejubeln – und viele Medaillen.

 

Wahren Kampfgeist legten alle Athleten in Genf an den Tag – die Kleinste war aber am Samstag die Grösste: Fiona Pfeiffer (Pferdesport) holte mit ihrem «Leih-Pferd» Cheyenne in beiden Disziplinen, in denen sie antrat, gleich zwei Goldmedaillen. Sowohl im Workling Trail als auch in der English Equitation konnte es kein Athlet so gut wie sie. Die Zehnjährige machte nicht nur ihre Eltern und ihren Coach Michaela Banzer stolz, sondern auch die ganze 38-köpfige Delegation, die seit Donnerstag in Genf weilt und sich abermals als Botschafterin für Liechtenstein zeigt. Weitere Goldmedaillen gab es auch im Tennis: Jannik Walser und Andreas Meile gewannen ihre Kategorien. Silber konnte sich Cassandra Marxer sichern – knapp nicht gereicht hat es für Andreas Aprile und Fabian Fretz, die jeweils das Podest knapp verpassten. Sie haben aber heute noch eine Chance, wenn es in die Doppelbewerbe geht.

Lohmann und Hehli zuoberst

Die Fussballer sind ebenfalls gut auf Kurs. Das erste Spiel entschieden sie mit 5:4 für sich, die zweite Partie endete 1:1 Unentschieden. Hier wird der Bewerb ebenfalls heute Vormittag beendet. Bei den Radfahrern gab es ebenfalls Grund zur Freude: Sarah Hehli über 1km und Marie Lohmann über fünf Kilometer holten jeweils Gold. Lohmann war kurz nach dem Start zurückgefallen, kämpfte sich aber zurück und legte einen starken Schlussspurt hin. Silber gab es für Matthias Mislik über 15km und Bronze ging an Dorian Locher über 5km. Zu erwähnen ist auch der 4. Rang von Sandro Morf, der sich nach langer Absenz wieder zurückkämpfte.

Bei den Schwimmern holte Nico Holzinger als erster eine Medaille. Über 50m Rücken gab es Bronze. Jeanette Matt wurde über 25m Rücken zur Silbermedaillengewinnerin genauso wie Carmen Oehri. Mathias Märk holte in dieser Disziplin Bronze.

Nach einem intensiven Tag durften in der Stadt Genf die guten Ergebnisse noch ein wenig gefeiert werden, bevor es morgen noch einmal Wettkämpfe gibt. Ausser im Reiten stehen in allen Bewerben mit Liechtensteiner Beteiligung noch Entscheidungen an. Michael Winkler


Nachfolgend einige Bilder der FL-Athleten/Innen aus Genf:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  anmelden