SchenkAir
Elkuch
Wirtschaft zum Schützenhaus
CONCORDIA
Laendlekicker

Ski-Weltcup: Doppelsieg für die Österreicherinnen
19.01.2019 12:41


Tina Weirather auch in der zweiten Abfahrt
in Cortina geschlagen auf Rang 17

Der Liechtensteinerin Tina Weirather kommt bei den bisherigen Rennen im italienischen Cortina d’Ampezzo einfach nicht auf Touren. Auch in der zweiten Weltcup-Abfahrt schaut für sie nur der 17. Schlusssrang heraus. Das ist nicht die Speed-Dame wie wir sie noch bis vor kurzem kannten.

Die lange Pause bis zu den Rennen in Cortina mögen ein Grund für die schlechte Performance sein.

Ramona Siebenhofer aus Österreich kann einen Doppelsieg feiern. Sie war bereits bei der gestrigen Abfahrt die Schnellste.Noch nie gewann eine Läuferin auf der legendären Tofana-Piste zwei Abfahrten in Folge. Zweite, mit nur 0.04 Sekunden Rückstand, folgt ihre Teamkollegin Nicole Schmidhofer vor der Slowenin Ilka Stuhec.

Schweizerinnen erleiden Schlappe

Eine Schlappe musste das Abfahrtsteam der Schweizerinnen hinnehmen. Die Ränge 22, 23, 27, 33, und 38 sprechen für sich. Einzig Michelle Gisin holt sich mit einem Rückstand von 1.25 Sekunden Platz 7. Ähnlich erging es den Italienerinnen, die als beste Fahrerin Nicol Delago auf Rang 11 gebracht haben.

 

Rangliste:

1.   Ramona Siebenhofer /(AUT) 1:36.22 min.

2.   Nicole Schmidhofer (AUT) + 0,04 Sek.

3.   Ilka Stuhec (SLO) + 0.51

4.   Kira Weidle (GER) + 0.63

5.   Viktoria Rebensburg (GER) + 1.16

6.   Cornelia Hütter (AUT) + 1.22

7.   Michelle Gisin (CH) + 1.25

8.   Ester Ledecka (CZE) + 1.26

9.   Christina Ager (AUT) +1.3610.

10. Lindsey Vonn (USA) + 1.36

 


Bild: 19.1.2019, Abfahrt in Cortina d'Ampezzo. Doppelsieg für Nicle Schmidhofer und Ramona Siebenmhofer, beide Österreich.Tina Weirather (LIE) wird 17.

 

 

 

 

 

  anmelden