SchenkAir
Chirurgie & Sport Dr. Schenk
akkubatteriecenter
USV Eschen Mauren
Laendlekicker

Simon Yates gewinnt Vuelta 2018
17.09.2018 08:12


Und Elia die Schlussetappe in Madrid,
die dritte während dieser Rundfahrt

 

Der grosse Sieger bei der 73.Vuelta a Espana heisst Simon Yates (Mitchelton-Scott), der mit einem Vorsprung von fast zwei Minuten die drittgrösste Rundfahrt weltweit gewinnt und den bisher grössten Erfolg seiner Karriere feierte.

Der letzte Tag der Spanienrundfahrt wurde auf einem Rundkurs in der Landeshauptstadt ausgetragen und war gut 101.00 km lag. Es war nur noch ein Schaulaufen mit dem Sprintsieg des Italieners Elia Viviani von Quick-Step Floors, der gegenwärtig erfolgreichsten Radsportgruppe der Welt. ¨

Simon Yates ist nach Chris Froome (Sky) der zweite Brite, der die Vuelta gewonnen hat. Auf Rang zwei klassierte sich Jungtalent Enric Mas (Quick-Step Floors) aus Spanien vor dem Kolumbianer Miguel Angel Lopez (Astana). Hier zeichnet sich langsam eine Wachablösung ab. Die Jungen drängen immer stärker zur Spitze.

Viviani gewinnt prestigeträchtige
Schlussetappe in Madrid

Die abschließende 21. Etappe sicherte sich in Madrid der Italienische Meister Elia Viviani (Quick-Step Floors), der sich auf dem Rundkurs durch die spanische Hauptstadt nach 101 Kilometern bei seinem dritten Tagessieg in einem chaotischen Sprint vor Weltmeister Peter Sagan (Bora-hansgrohe) und Giacomo Nizzolo (Trek-Segafredo) durchsetzte. Vierter wurde Danny van Poppel (LottoNL-Jumbo), Rang fünf ging an Marc Sarreau (Groupama-FDJ). Max Walscheid (Sunweb) wurde zum Abschluss seiner ersten GrandTour Elfter.

 

Tageswertung:
1. Elia Viviani (Quick-Step Floors) 
2. Peter Sagan (Bora-hansgrohe) s.t. 
3. Giacomo Nizzolo (Trek-Segafredo)
4. Danny van Poppel (LottoNL-Jumbo)
5. Marc Sarreau (Groupama-FDJ)
6. Jon Aberasturi (Euskadi Basque Country-Murias)
7. Simone Consonni (UAE Team Emirates)
8. Matteo Trentin (Mitchelton-Scott)
9. Tom Van Asbroeck (EF-Drapac)
10. Ryan Gibbons (Dimension Data)

 

Gesamtwertung:
1. Simon Yates (Mitchelton-Scott) 
2. Enric Mas (Quick-Step Floors) +1:46
3. Miguel Angel Lopez (Astana) +2:04
4. Steven Kruijswijk (LottoNL-Jumbo) +2:54
5. Alejandro Valverde (Movistar) + 4:28
6. Thibaut Pinot (Groupama-FDJ) +5:57
7. Rigoberto Uran (EF-Drapac) +6:07
8. Nairo Quintana Movistar) +6:51 
9. Ion Izagirre (Bahrain-Merida) +11:09
10.Wilco Kelderman (Sunweb) +11:11
11.Tony Gallopin (AG2R) +7:21
12.Emanuel Buchmann (Bora-hansgrohe) +6:33

 

Punktewertung:
1. Alejandro Valverde (Movistar) 

 

Bergwertung: 
 

1. Thomas De Gendt (Lotto Soudal)

 

Teamwertung:
1.Movistar

 

 

 
Simon Yates gewinnt die 73. Vuelta a Espana und feiert den grössen Erfolg in seiner bisherigen Karriere. Gesamtzweiter wird Enric Mas (links) und Miguel Angel. Aufnahme entstand am Sonntag, 16. September 2018 in Madrid.  Foto: Picture Alliance, Frankfurt/Main

 

 

 

 

 

  anmelden