SchenkAir
Radio Liechtenstein
akkubatteriecenter
Laendlekicker
USV Eschen Mauren

Route du Sud: Viviani sprintet zum Sieg
16.06.2017 20:29

 

Loubet behauptet Gesamtführung
vor dem Schweizer Dillier

 


Nach der gestrigen spektakulären Auftaktetappe kam es auf der heutigen 2. Etappe, die über 174 km von Espace Loisirs Sor et Aout nach Saramon zu einem Massensprint, den der Italiener Elia Viviani (Sky) nach perfekter Vorarbeit seines Teams jubeln liess.

Er verwies den Spanier Carlos Barbero (Movistar) und den Fanzosen Lorrenzo Manzin (FDJ) auf die Ehrenplätze. Rang vier ging an den Luxemburger Jempy Drucker (BMC), Fünfter wurde der Franzose Bryan Coquard (Direct Energie)

"Ich bin optimistisch in diese Etappe gegangen. Bei solch schweren Rundfahrten stehen nicht viele Sprinter am Start, aber ich mag solche Rennen. Am Sonntag wird sich mir noch eine Chance bieten, die will ich auch wieder nutzen", so Viviani nach dem Rennen zu directvelo.com.

An der Spitze der Gesamtwertung bleibt sein Landsmann Julien Loubet (Armée de Terre), gefolgt vom Schweizer Silvan Dillier (BMC), der seine Führungsposition in der Bergwertung verteidigte.

 

 

Tageswertung

1. Elia Viviani (Sky)
2. Carlos Barbero (Movistar) s.t.
3. Lorrenzo Manzin (FDJ)
4. Jempy Drucker (BMC)
5. Bryan Coquard (Direct Energie)
 

Gesamtwertung

1. Julien Loubet (Armée de Terre)
2. Silvan Dillier (BMC) +0:24
3. Mauro Finetto (Delko Marseille Provence) +0:32

 

 


Der Sprintstar Elia Viviani gewinnt die 2. Etappe im Massensprint.

 

 

 

  anmelden