SchenkAir
USV Eschen Mauren
Mercedes-Benz Team Weilenmann
Wirtschaft zum Schützenhaus
van Eck Verlag

Radsport: «Endlich wieder ein grosser Sieg»
16.09.2019 14:01


In Montreal erster WorldTour-Erfolg seit Roubaix 2017
für den Olympiasieger Greg Van Avermaet

 

Der Olympiasieger Greg Van Avermaet musste zwei Jahre nach dem Triumph bei Paris-Roubaix auf einen weiteren WorldTour-Sieg warten. Nun war es am Sonntag beim Erfolg im Eintagesrennen in Montreal seit 2017 wieder soweit.

"Es war ein Jahr voller Top Ten und Podiumsplatzierungen, aber der große Sieg fehlte noch. Ich freue mich für das Team, den Sponsor und speziell auch für mich selbst. Es hat heuer nie viel gefehlt und deshalb war ich nicht nervös. Aber als Leader einer Mannschaft ist es immer schön Siege einzufahren", berichtete der 34-Jährige, der zwei Tage zuvor beim GP de Quebec schon Dritter hinter Michael Matthews und Peter) wurde.

Beim noch etwas schwereren Rennen in Montreal meldete sich Van Avermaet nicht nur siegreich zurück, sondern unterstrich, dass er in zwei Wochen im WM-Straßenrennen von Yorkshire zu den großen Favoriten im Kampf um das Regenbogentrikot zu zählen sein wird.

Und auch der Kurs im WM- Straßenrennen von Yorkshire sollte den in Lokeren geborenen Spezialisten entgegenkommen. "Ich freue mich über meine gute Form. Wir werden dann sehen wie es in zwei Wochen läuft. Der Kurs ist gut für mich. Das sind schonmal zwei wichtige Faktoren. Am Ende müssen wir aber sehen wie das Rennen läuft und welchen Plan die belgische Mannschaft verfolgt", sagte Van Avermaet.  (Quelle: radsport-news).

 

 


Greg Van Avermaet gewinnt den GP de Montreal.

 

 

 

 

 

  anmelden