SchenkAir
Chirurgie & Sport Dr. Schenk
Elkuch
Radio Liechtenstein
CONCORDIA

Paris-Roubaix: Van Avermaet ein Topfavorit
05.04.2017 19:16

Vor einem weiteren Klassiker

Nach dem Pech (Sturz auf der Verfolgungsjagd zusammen mit Peter Sagan, der ebenfalls stürzte) bei der sonntäglichen Flandern-Rundfahrt, die von seinem früheren Weggefährten beim BMC, Philippe Gilbert, in eindrucksvoller Art gewonnen wurde, zählt Olympiasieger Greg Van Avermaet beim Klassiker Paris-Roubaix mit zu den Topfavoriten auf den Tagessieg dieses Monuments des Radsports am kommenden Sonntag, den 9. April.

Van Avermaet - so in einer Medienmitteilung- bereite sich nach seinem zweiten Rang vom letzten Sonntag bei der Flandern-Rundfahrt seriös auf das Rennen Paris-Roubaix vor. Er wolle als nominierter Kapitän, so sein Sportdirektor Fabio Baldato, mit demselben Team antreten wie bei der Flander-Rundfahrt. Sein grosses Ziel, den Sieg bei diesem grossen Klassiker und unsterblich werden.

 

Paris-Roubaix (9 April 2017)

Aufbebot BMC: Jempy Drucker (LUX), Martin Elmiger (SUI), Stefan Küng (SUI), Daniel Oss (ITA), Manuel Quinziato (ITA), Miles Scotson (AUS), Greg Van Avermaet (BEL), Francisco Ventoso (ESP).   Sports Directors: Fabio Baldato (ITA), Valerio Piva (ITA). 

 

 


Greg Van Avermaet befindet sich nach seinem Olympiasieg in einer beneidenwerten Form. Er ist ein Klassikspezialist und hat in dieser Saison bereits zwei gewonnen. Bei der Flander-Rundfahrt stürzte er ca. 45 km vor dem Ziel zusammen mit Weltmeister Peter Sagan und musste sich hinter Philipp Gilbert mit Rang zwei begnügen. Die nächste Chance bietet sich am kommenden Sonntag bei Paris-Roubaix.

 

 

 


  anmelden