SchenkAir
sportlich.li - Sportangebot in Liechtenstein
USV Eschen Mauren
akkubatteriecenter
Radio Liechtenstein

Mit Trainer Mario Frick Aufbruch zu neuen Ufern!
22.09.2018 17:09


Der ex-Profi und erfahrene Trainer will den
FC Vaduz in die Spitzengruppe führen


Der FC Vaduz will mit dem neuen Trainer Mario Frick zu neuen Ufern aufbrechen, nachdem es zuletzt mit Trainer Roland Vrabec nicht mehr funktioniert hat. In sieben Spielen reichte es nur zu zwei Siegen und einem Punkt. Zu wenig, um die Zielsetzung unter die ersten Gruppenfünften zu gelangen.

Der FCV zog die Reissleine und nun hat der Balzner Mario Frick, der sich nicht nur einen Namen als Fussballprofi im Ausland gemacht hat, sondern auch als Erstligatrainer des FCB. Den ersten Beweis kann er morgen im Heimspiel gegen Winterthur antreten.

Es liegt nun an ihm das zuletzt etwas verunsicherte Team heute gegen den FC Winterthur (Rang 5, acht Punkte) zum Sieg im eigenen Stadion zu führen. Auf der gegnerischen Seite sitzt als Chefcoach von Winterthur mit Ralf Loose ein alt Bekannter, der seit vielen Jahren in Vaduz wohnt. Genauer gesagt, seit er die LFV-Jugendteams und die Nationalmannschaft Liechtensteins teils erfolgreich geführt hat. Er war als Chef-Trainer des Liechtensteinischen Nationalteams folglich auch Trainer des Rekordtorschützen Mario Frick.

 

Mario Frick verlangt Mut, Leidenschaft
und Aggressivität

Wer Frick kennt, weiss, dass er von seinen Spielern viel abverlangt. Er fordert Mut, Leidenschaft und Aggressivität. «Wenn die Spieler das auf dem Platz umsetzen, was ich ihnen auftrage, dann werden wir viele Punkte holen», meint Mario Frick. Interessant wird sein, wie der neue Vaduzer Trainer sein Team aufstellt. Erhalten einheimische Spieler die Chance, nicht nur mit zu trainieren, sondern auch Matcheinsätze?

Frick hat sich auch mit dem Gegner Winterthur beschäftigt. Ihm sei aufgefallen, dass Winterthur sehr kompakt steht und die Qualitäten im Umschaltspiel und bei Standards besitzen. Wir wollen gewinnen, keine Frage, aber wir dürfen Winterthur keinesfalls unterschätzen. Denn hier spielen zwei Teams auf Augenhöhe, ergänzt Frick.

 

FC Vaduz - FC Winterthur

Sonntag, 23. September 2018

Anpfiff: 16:00 Uhr

Rheinpark Stadion, Vaduz

 


Können die Vaduzer Profi gegen Winterthur im morgigen Meisterschaftsduell im Rheinparkstadion wieder jubeln?

 

 

 

 

  anmelden