SchenkAir
CONCORDIA
Radio Liechtenstein
Laendlekicker
sportlich.li - Sportangebot in Liechtenstein

Liechtenstein U21 verliert 0:2 gegen Rumänien
13.06.2017 21:32


UEFA-U21-EM 2019 Qualifikation Gr.8

 

 


Szene vom Spiel der U21 zwischen Liechtenstein und Rumänien im Sportpark. Bild: M.Z.

 

 

______________________________________________

 

Telegramm

Stadion: Sportpark Eschen/Mauren
Zuschauer: 427
Schiedsrichter: Zaven Hovhannisyan (ARM)

Liechtenstein: Mayer, Seemann, Elias Quaderer, Hofer, Mikus, Haas, Meier (89. Eidenbenz), Ritter, Wolfinger (ab 89. B. Vogt), Sele, Kardesoglu (76. Koller). Ergänzungsspieler: J. Ospelt, Grünenfelder, M. Eidenbenz, P.Koller, Viret, B. Vogt, M. Marxer.  Trainer: Heinz Fuchsbichler

Tore:  45.min. 0:1 Puscas, 71.min.0:2 Puscas

 

 

Es war ein Spiel auf Augenhöhe mit dem besseren Ende für Rumänien. Liechtensteins Nachwuchs entpuppte sich als eine Truppe, die schon einiges gelernt hat und auch grössere Nationen ohne weiteres in Verlegenheit bringen kann. Am Ende siegte Rumänien nicht unverdient 0:2. Trotzdem wäre für Liechtensteins U21-Team mehr drin gelegen.

Die Gäste waren in den entscheidenden Momenten zur Stelle und agierten effizient. Dabei hätte auch Liechtenstein das eine oder andere Tor verdient gehabt.

So hatten auch die unsrigen ihre Möglichkeiten, nachdem in der ersten Hälfte eigentlich wenig Torchancen vorhanden waren. Dann folgt die 45.min. und die Rumänen führen durch ein Kopftor von Puscas. Bis dahin stand die FL-Abwehr bombensicher.

 

Chancen für ein Tor waren vorhanden

In der 63.min. startet Liechtenstein ein schöner Angriff über Aron Sele, der Meier bedient, seine Flanke geht aber ins Leere. Dann folgt wenig später die wohl grösste Chance zum Ausgleich. Livio Meier spielt zu Kardesoglu, der mit einem Lobball den  Torhüter zwar überwindet, der aber spektakulär die Kugel über die Latte bugsiert. Im Gegenzug zeigt Rumänien sein Effizienz. Erneut mit dem Kopf erzielt Puscas das 0:2. Die Liechtensteiner kämpfen weiter und kommen in der 90.min.zu einer neuerlichen Riesenchance. Koller schickt Vogt steil, doch dieser bringt den Ball nicht am Torhüter Radu vorbei. Chancen wenigstens für einen Treffer waren vorhanden. Das sollte für die nächsten Partien Mut machen.

 

 
Für Liechtenstein U21-Nationalteam lag heute gegen Rumänien mehr drin. Foto: M.Z.

 

 

 

 

 

  anmelden