SchenkAir
creativemedia software solutions
Laendlekicker
sporteo
Mercedes-Benz Team Weilenmann

Liechtenstein mit letzten Aufgebot
28.09.2017 08:06

 


Liechtenstein-Israel am 6. Oktober, Rheinparkstadion Vaduz in
für Mazedonien-Liechtenstein am 9. Oktober, 20:45 Uhr in Strumica

 

 

 

Liechtensteins Nationaltrainer Rene Pauritsch gab das Aufgebot für die beiden letzten WM-Qualifikationsspiele gegen Israel am 6.Oktober in Vaduz und gegen Mazedonien am 9. Oktober in Strumica bekannt. Da gleichzeitig die U21-Länderspiele anstehen, kann der Nationaltrainer nur auf 20 Mann zurückgreifen, muss also sozusagen mit dem letzten Aufgebot antreten. Nicht dabei sind der zurückgetretene Yanik Frick (US Perugia Calcio) und Niklas Kieber vom USV, der verletzt ist. Dafür holte Pauritsch Philipp Ospelt von der 2. Liga-Mannschaft des FC Vaduz, der seit längerem schon mit den Profis trainiert.

Aufgebot Liechtenstein:

Tor: Hobi Thomas (Balzers/0 Länderspiele), Jehle Peter (FC Vaduz/128), Lo Russo Lorenzo (FC Gossau/0).
Abwehr: Göppel Maximilian (FCV, 10), Kaufmann Daniel (FC Balzers/43), Malin Andreas (FC Dornbirn/6), Polverino Michele (FC Balzers/61), Q uintans Ivan (USV, 24), Mathias Sele (USV, 4), Yildiz Seyhan (FC Balzers, 24).

Mittelfeld: Brändle Daniel (FC Balzers, 16), Büchel Martin (FC Unterföhring, 69), Burgmeier Franz (FC Vaduz, 109), Hasler Nicolas (FC Toronto, 48), Ospelt Philipp (FC Vaduz, 3), Sandro Wieser (KSV Roeselare, 40), Wolfinger Sandro (BCF Wolfratshausen, 17).

Angriff: Büchel Marcel (Hellas Verona, 10), Erne Philippe (FC Balzers, 26), Salanovic Dennis (FC Rapperswil/Jona, 23).

Pikett: Claudio Majer, Jens Hofer Livio Meier, Luca Ritter, Aron Sele, Fabio Wolfinger.

 


Spielszene gegen Finnland. Gerade hat Hasler ein Tor erzielt.

 

 



  anmelden