SchenkAir
sportlich.li - Sportangebot in Liechtenstein
CONCORDIA
Elkuch
Wirtschaft zum Schützenhaus

LFV-Spitzenfussball: Meisterschaft und Cup
05.09.2018 11:55

 

 

 

Meisterschaft

 

FE13

Team Rheintal-Bodensee - Team Liechtenstein 3:2 (3:0 / 0:0 / 0:2)

Liechtenstein:  Schädler, Beck M., Ajdari, Gritsch, Licci, Alicajic, Wolf, Simoes, Roth, Beck L. Zymeri, Keller, Gassner, Simonelli, Basini

Auf dem schwer bespielbaren Terrain in Berneck schlug sich die U13 des LFV während zwei Dritteln ganz toll. Leider wurde das erste Drittel total verschlafen, so dass der Rückstand nicht mehr aufzuholen war. Im zweiten und dritten Drittel war das Gästeteam fussballerisch klar überlegen und gab bis zur letzten Sekunde des Spiels alles.

FE14

FCO Rheintal/Bodensee - Team Liechtenstein 11:6

 

U15

Team Liechtenstein - Team Rheintal-Bodensee 3:6 (2:2)

Liechtenstein: Frommelt; Gerner (71. Duric), Caglar, Jäger, Ajvazi Staub (55. Köchle), Kling, Schlegel, Zünd (55. Wachter) Rizzutti, Zivanovic (55. Ismaili)

Tore: 4. 0:1, 4. 1:1 Rizzutti, 10. 1:2, 16. 2:2 Zivanovic, 60. 2:3, 78. 2:4, 83. 2:5, 90. 2:6, 90. 3:6 Rizzutti

Die Heimmannschaft zeigte eine engagierte Leistung, musste sich aber dem körperlich überlegenen Gegner geschlagen geben. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte ging das Spiel am Schluss deutlich verloren.

 

Schweizer Cup U16 Vorausscheidung

 

U16

FC Red Star Zürich - Team Liechtenstein 1:5

Liechtenstein: Strunk; Rahimi, Capozzi, Weber; Beck, Hoti, Clasadonte, Jahiu (84. Cernadas); Kranz, Kepenyes (71. Shabani), Adejumo (55. Alushaj)

Tore: 3. 1:0, 41. 1:1 Adejumo, 46. 1:2 Clasadonte, 83. 1:3 Kranz, 84. 1:4 Jahiu, 94. 1:5 Cernadas

Das Team Liechtenstein startete denkbar schlecht in das erste Auswärtsspiel der Saison, lag es doch schon nach drei Minuten in Rückstand. Die Anfangsphase gehörte klar den Gastgebern und die Liechtensteiner brauchten 20 Minuten, um zu ihrem Spiel zu finden. Ab diesem Zeitpunkt jedoch diktierte und kontrollierten die Gäste das Spielgeschehen und kamen auch wieder zu guten Torchancen. Kurz vor der Pause gelang endlich der Ausgleich und sofort nach Wiederanpfiff die erstmalige Führung. Da der Gegner in der zweiten Hälfte kräftemässig nachliess, hatten die Liechtensteiner wenig Probleme, jedoch brauchte man bis kurz vor Schluss, um den dritten Sieg im dritten Spiel sicherzustellen. Trotz Chancenplus fiel der Sieg allerdings um ein oder zwei Tore zu hoch aus.

 

Schweizer Cup U18 Vorausscheidung

 

U18

Rapperswil /GC Zürich - Team Liechtenstein 1:0 (1:0)

Liechtenstein: De Marchi; Graber Lukas, Büchel, Beck, Graber Noah, Leka (72.Thaqi), Jäger, Netzer (72.Hasler), Bajrami, Eggenberger (57.Sokoli), Brancaleone (45. Hossmann)

Eine sehr unglückliche Niederlage musste die Liechtensteiner U18 in Rapperswil hinnehmen. Aufgrund der starken taktischen, läuferischen und kämpferischen Leistung war es ein sehr gutes Spiel der Gäste. Ein Gegentor unmittelbar vor der Halbzeit steckten die Liechtensteiner sehr gut weg und erarbeiteten sich in der zweiten Hälfte ein Chancenplus, welches leider nicht genutzt wurde. Ausserdem wurde den Gästen ein klarer Penalty vorenthalten. Ein Spiel auf dem die U18 des LFV aufbauen kann.

 

U18

 

Team Liechtenstein - FC Zürich 3:1 (1:1) 

Liechtenstein: Vanoni, Graber Lukas, Ducak, Salanovic, Graber Noah, Thaqi (60. Hossmann), Lüchinger, Ismaeli, Sokoli (45. Bajrami), Schreiber (75.Jäger), Tahiri (78.Hasler)

Tore: 41.0:1, 45.1:1 Salanovic (Penalty), 68. 2:1 Schreiber, 86. 3:1 Hasler

Die Liechtensteiner U18 feierte vergangenes Wochenende ihren ersten Saisonsieg nach einer tollen Leistung der gesamten Mannschaft. Die Heimmannschaft zeichnete sich vor allem durch die Attribute Mut und Leidenschaft aus und gewann somit auch hochverdient.

 

 

 

 

 

  anmelden