SchenkAir
USV Eschen Mauren
sportlich.li - Sportangebot in Liechtenstein
creativemedia software solutions
akkubatteriecenter

LFV Spitzenfussball/Kalenderwoche 38
26.09.2017 14:42

 

CH Cup Qualifikation

 

U18

Team Liechtenstein – FCO St.Gallen/Wil  2:3

Liechtenstein: Loosli, Di Nita, Bibaj, Hilti, Salanovic, Aliji (60. Meier), Muratoski, Berry (75. Tahiri), Topalli, Frick (60. Do Nascimento), Saglam 

Tore: 65. 1:0  Saglam, 70. 2:0 Topalli, 78. 2:1, 82. 2:2, 85. 2:3 

 

Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit mit wenigen Torszenen auf beiden Seiten, nahm die Partie in der zweiten Halbzeit Fahrt auf. Den FL-Junioren gelang mittels eines Traumtores die vielumjubelte Führung und wenig später mit dem 2:0 sogar die vermeintliche Vorentscheidung.

Doch die Liechtensteiner waren sich zu sicher, so dass St. Gallen innerhalb von sieben Minuten die Partie drehen konnte. Unerklärlich, wie auf einmal jeder Angriff der Gäste torgefährlich wurde, wenn man bedenkt, dass das Heimteam zuvor über 75 Minuten praktisch nichts zuliess. Die Cup-Qualifikation ist mit diesem Spiel abgeschlossen. Zwar konnte in den sieben Spielen nur zwei Unentschieden erreicht werden, jedoch bleibt die Erkenntnis, dass man mit den Gegnern auf Augenhöhe agiert. Nächsten Samstag beginnt mit dem Spiel gegen den FC Zürich die Meisterschaft.

 


Die U18 führte bereits 2:0, sah wie der sichere Sieger aus, gab aber das Spiel in der letzten Viertelstunde noch aus der Hand.

 

Meisterschaft

 

U16

 

FC Rapperswil-Jona – Team Liechtenstein 9:0

Liechtenstein: Foser, Jäger, Biedermann, Lüchinger, Oberer (45. Kaiser), Netzer, Behluli (45. Ritter), Ismaili, Brancaleone, Forrer, Sokoli

Einen rabenschwarzen Tag zog die U16 des LFV gegen den FC Rapperswil-Jona ein. Es lief nichts zusammen, so dass am Ende eine Kanterniederlage hingenommen werden musste.

 

U15

Team Liechtenstein – FC Red-Star ZH 7:1

Liechtenstein:  Strunk, Risch, Capozzi, Biedermann, Schädler (54. Makivic), Spasojevic, Clasadonte, Kling, Kranz (79. Qollaku), Beck (80. Kryezi), Hoti 

Tore: 19. 1:0 Clasadonte, 24. 2:0 Hoti, 36. 2:1, 38. 3:1 Spasojevic, 49. 4:1 Hoti, 52. 5:1 Hoti, 79. 6:1 Spasojevic, 89. 7:1 Qollaku

 

Von der ersten bis zur letzten Sekunde war die Mannschaft des LFV konzentriert. In der Offensive versuchte die Heimmannschaft schnell zum Abschluss zu kommen und in der Defensive machte wurden die Räume eng gemacht. Auch In der zweiten Hälfte liess die U15 nicht locker und spielte nach vorne. Ein verdienter Sieg für das LFV-Team.

 

FE14

Team Liechtenstein – FCO Rheintal-Bodensee 3:6

Liechtenstein:  Frommelt, Stocker, Schmidle, Jäger, Zünd, Schlegel, Wachter, Rizzuti, Schuler, Durijc, Caglar, Sestito, Ackermann, Oliveira, Meier

 

Die LFV Jungs erwischten keinen guten Tag. Sie kamen nie richtig in die Zweikämpfe und waren meistens einen Schritt zu spät. Im Aufbauspiel leistete sich die Mannschaft zu viele Fehler. Auf der anderen Seite agierte der Gegner agiler und war präsenter. Zudem sündigte man viel zu oft im Abschluss, was die FL-Jungs ansonsten wieder ins Spiel gebracht hätte. Positiv zu erwähnen ist der Wille und der Glaube, bis zum Schluss noch etwas reissen zu können.

 

FE13

Team Liechtenstein – FCO Rheintal-Bodensee 4:9

 

FE12

FC Wil a – Team Liechtenstein 14:7

 

 

 

 

 

  anmelden