SchenkAir
creativemedia software solutions
Mercedes-Benz Team Weilenmann
van Eck Verlag
Chirurgie & Sport Dr. Schenk

LFV Spitzenfussball / Kalenderwoche 36
11.09.2017 14:51

 



LFV-U-16-Team Liechtenstein.

 

U18

Team Liechtenstein – FC Basel 0:4

Liechtenstein: Weber, Di Nita, Bibaj, Hilti, Salanovic (46. Muratoski), Aliji (46. Topalli), Frick, Meier (71. Rexhepi), Do Nascimento, Berry, Saglam

Tore: 13. 0:1, 80. 0:2, 84. 0:3, 92. 0:4

Das Resultat täuscht über den Spielverlauf. Das FL-Team hatte in der 1. Halbzeit zwei hundertprozentige Chancen zum 1:1 Ausgleich. Nach der Pause kamen die Liechtensteiner wie verwandelt aus der Kabine und waren spielbestimmend. Ein Eckball in der 80. Minute und zwei Tore durch Konter in den letzten Minuten sorgten für die Entscheidung. Vor allem im Spiel nach vorne muss sich die Mannschaft steigern, um solche starken Gegner zu bezwingen.

 

U16

Team Liechtenstein – FCO Will/St.Gallen 3:6

Liechtenstein:  Foser, Biedermann, Jäger, Ritter (77. Nguyen), Oberer (70. Forrer), Netzer, Behluli, Brancaleone (45. Kaiser), Sokoli, Lüchinger, Ismaili

Tore: 8. 0:1, 15. 1:1 Lüchinger, 23. 1:2, 45. 2:2 Brancaleone, 56. 2:3, 64. 2:4, 65. 3:4 Ismaili, 77. 3:5, 90+2 3:6

Das Team Liechtenstein hat sich selbst geschlagen - oder wer die Tore nicht schiesst bekommt sie. Während der gesamten Spielzeit ist die U16 des LFV einem Rückstand nachgelaufen, obwohl der Start ins Spiel mit vielen Torchancen gut war.

Die Niederlage war den zu vielen individuellen Fehlern geschuldet. Im Schlussdrittel fehlten der Glaube und die Kraft, nochmals auszugleichen.

 

Meisterschaft

U15

SC YF Juventus – Team Liechtenstein 3:3

Liechtenstein: Strunk, Schädler, Capozzi, Hoti, Beck, Spasojevic (88.Qollaku), Clasadonte, Kling, Kranz, Ramadan (58.Biedermann) , Kindle

Tore: 18. 0:1 Spasojevic, 45. 1:1, 58. 1:2 Spasojevic, 63. 2:2, 65. 2:3 Clasadonte, 89. 3:3

Die Gastgeber machten von der ersten Minute an Tempo und Druck, doch mit guter Defensivarbeit vermochte das Team Liechtenstein dagegen zu halten und wusste mit guten Kombinationen im Mittelfeld auch spielerisch zu überzeugen. Obschon die U15 des LFV bis zur letzten Sekunde gewinnen wollte, gelang es dem Gegner kurz vor Spielende auszugleichen. Über die 90 Minuten gesehen, spielten die Liechtensteiner einen guten Fussball.

 

FE14

FCZ Üetliberg - Team Liechtenstein 9:3 ( 3:0 , 3:1, 3:2 )

Liechtenstein: Gabathuler, Ismaili, Stocker, Schmidle, Wachter, Schlegel, Rizzuti, Caglar, Gerner, Zivanovic, Meier, Ajvazi, Ackermann, Schuler, Duric

Die FE14 des LFV spielte auf Augenhöhe mit dem Gegner, welcher im Unterschied zu den Liechtensteinern die eigenen Chancen jedoch zu verwerten wusste. Spielerisch wie auch kämpferisch hat sich die Mannschaft trotz Rückstand nicht aufgegeben und hat bis zum Schluss weiter gekämpft und gearbeitet.

 

FE13

FCO Südostschweiz – Team Liechtenstein 14:5

 

 

 

  anmelden