SchenkAir
CONCORDIA
sportlich.li - Sportangebot in Liechtenstein
Radio Liechtenstein
akkubatteriecenter

LFV: Junioren - Spitzenfussball
22.05.2019 14:30


Gute Ergebnisse erzielten Liechtensteins U-Teams im Schweizer Junioren-Spitzenfussball.

 

FE13
Team Liechtenstein – FCZ Oberland 0:0, 1:2, 2:5

Liechtenstein: Schädler, Ajdari, Beck, Basini, Zymeri, Weissenhofer, Gritsch, Keller, Wolf, Licci, Simoes, Alicajic, Abidi, Miggiano

Die FE13 Liechtensteins zeigte eine starke Leistung gegen die Gäste aus Zürich. Spielerisch waren die beiden Mannschaften ebenbürtig. Die starke Physis der Zürcher entschied das Spiel im Schlussdrittel deutlich.

 

FE14
Team Liechtenstein – Zürich Oberland 2:2, 3:2, 4:2

 

 

Liechtenstein: Burri, Adejumo, Schmidle, Fernandez, Sestito, Prelle, Hasler, Neumann, Aliu, Luque, Linsmaier, Veladzic, Jahiji, Risch, Meier

 

Nach dem Kantersieg eine Woche zuvor gegen das Team Zugerland, ging das Team des LFV FE14 auch gegen den FC Zürich mit breiter Brust und dem Ziel eines Sieges in das Spiel. Von Anfang an übernahmen die Liechtensteiner das Zepter und tauchten immer wieder gefährlich vor dem gegnerischen Tor auf. Mehrere hundertprozentige Chancen wurden aus Sicht der Hausherren liegen gelassen. Durch zwei Fernschüsse nach Eckbällen gelang den Zürchern dann aber plötzlich aus heiterem Himmel eine 0:2-Führung, was überhaupt nicht dem Spielverlauf entsprach. Die FE14 des LFV liess sich nicht beirren und zog das sehr konzentrierte und gepflegte Spiel weiterhin durch. Viele schöne Ballaktionen im Spielaufbau der Liechtensteiner und schnelle Angriffe über die Flügel sorgten dafür, dass es mit einem 2:2 in die Pause ging. Auch in der Folge dominierte der LFV das Spielgeschehen und kam am Ende zum 4:2-Sieg. Der LFV war den Zürchern spielerisch und auch taktisch stets einen Schritt voraus und so konnte hochverdient der zweite Sieg in Folge geholt werden.


U15
Team Liechtenstein – FC Baden 4:1 (3:1)

 

Tore: 8. 1:0 Rizzuti, 10. 2:0 Mangiagli, 33. 3:0 Staub, 37. 3:1, 73. 4:1 Rizzuti

 

Liechtenstein: Frommelt, Gerner, Caglar, Wachter (75. Ismaili), Ajvazi (64. Hardegger), Schlegel, Köchle, Staub, Zünd, Mangiagli (56. Zivanovic), Rizzuti,

 

Liechtensteins U15 konnte durch eine starke Teamleistung in ihrem Heimspiel gegen den FC Baden einen verdienten Heimsieg einfahren. Von Beginn weg dominierte das Liechtensteiner Team den Gegner aus Baden in allen Belangen. Spielerisch konnten immer wieder Torchancen herausgespielt werden und in der Defensive liess man wenig zu.

 

U16
Team Liechtenstein – FCO Will/St.Gallen 4:2 (2:0)

 

Tore: 19. 1:0 Kepenyes, 42. 2:0 Kepenyes, 50. 3:0 Hoti, 63. 4:0 Hoti, 79. 4:1, 90. 4:2

 

Das Heimspiel der LFV U16 erwies sich als sehr intensiv und hart umkämpft. Die Liechtensteiner zeigten eine überzeugende Leistung und entschieden das Spiel nach einer Stunde endgültig. Das Resultat hätte zu Gunsten des Heimteams auch viel höher ausfallen können.

 

U18
Team Liechtenstein – FC St. Gallen 4:2 (4:0)


Tore: 1. 1:0 Bajrami, 16. 2:0 Bajrami, 20. 3:0 Beck, 22. 4:0 Forrer, 80. 4:1 Ribeiro, 89. 4:2 Nikolic

Liechtenstein: Foser; Ducak, Büchel, Salanovic, Beck, Thaqi (45. Hossmann), Netzer, Forrer, Tahiri (45. Leka), Schreiber, (45. Ismaili), Bajrami (68. Sokoli)

Die Hausherren legten los wie die Feuerwehr und führten schon nach 22 Minuten mit 4:0. Der Blitzstart brach ein wenig den Spielfluss und das Spiel wurde zerfahrener. Trotzdem konnte der Vorsprung souverän verwaltet werden und das LFV-Team holte sich verdient die drei Punkte.

 


Das U18-Team des LFV gewann gegen den FC St. Gallen 4:2.

 

 

 

 

 



  anmelden