SchenkAir
Chirurgie & Sport Dr. Schenk
Laendlekicker
Wirtschaft zum Schützenhaus
creativemedia software solutions

LFV: Junioren-Spitzenfussball
15.05.2019 07:31

Spiele vom Wochenende

 

FE12
SG Süd – Team Liechtenstein 3:0, 5:1, 3:1

 

Liechtenstein: Jaillant, Konzett, Ritter, Zymeri, Fabiano, Inhelder, Kalberer, Ochsner, Schneider, Saglam

Einen schlechten Tag zog die Liechtensteiner FE12 in ihrem Auswärtsspiel gegen SG Süd ein. Bei den Gästen lief nicht viel zusammen. Die LFV-Auswahl fand keine Mittel dagegenzuhalten und verlor diesbezüglich die entscheidenden Zweikämpfe. Die Niederlage geht auch in dieser Höhe in Ordnung.


FE13
Team Liechtenstein - Zug 94 2:2, 0:7, 1:8 Liechtensein: Rupp, Wolf, Gritsch, Joel Keller, Beck, Licci, Alicajic, Abidi, Simoes, Schädler, Miggiano, Keller Julian, Weissenhofer, Roth, Marxer Nichts zu holen gab es für Liechtensteins FE13 beim Heimspiel gegen Zug. Nach einem ausgeglichenen ersten Drittel folgten zwei schwache Spielabschnitte. Die physische überlegenden Zuger konnten das Spiel deutlich für sich entscheiden. Trotzdem erarbeitete das LFV-Team im letzten Drittel etliche gute Torchancen heraus, welche leider nicht wunschgemäss verwertet werden konnten.

FE14
Team Liechtenstein – Team Zugerland 2:1, 4:4, 3:0

Liechtenstein: Beck, Veladzic, Fernandez, Jahiji, Schmidle, Risch, Notaro, Cosentino, Hasler, Neumann, Aliu, Preite, Puopolo, Adejumo, Linsmaier

Die Liechtensteiner FE14 zeigte in ihrem Heimspiel gegen Zug eine gute Mannschaftsleistung. Im mittleren Drittel liessen die Hausherren ein wenig nach, was der Gegner eiskalt nutzte. Die Einstellung und Bereitschaft waren aus Liechtensteiner Sicht lobenswert. Diese Attribute wurden mit tollen Aktionen und Toren belohnt.

 

U15
FC Schaffhausen – Team Liechtenstein 5:1 (1:1)

Tore:
28. 0:1 Staub, 32. 1:1, 49. 2:1, 54. 3:1, 62. 4:1, 76. 5:1,

Liechtenstein: Burri, Ajvazi, Wachter, Jäger, Hardegger (46. Osmani), Köchle, Schlegel, Staub, Zivanovic, Mangiagli (46. Rizzuti), Zünd (63. Gerner)

In der ersten Halbzeit zeigten die Liechtensteiner eine überzeugende Leistung gegen eine körperlich überlegende Schaffhauser Mannschaft. In der zweiten Halbzeit setzte sich die physische Stärke der Hausherren durch und sie entschieden das Spiel deutlich zu ihren Gunsten.

 

U16
FC Rapperswil – Team Liechtenstein 1:1 (1:0)

 

Tore: 19. 1:0, 75. 1:1 Capozzi

 

Liechtenstein: Strunk, Rahimi (63. Kepenyes), Weber (75. Spasojevic), Capozzi, Clasadonte, Beck, Kling, Alushaj, Hoti, Adejumo, Kindle (83. Mumbach de Lima)

 

Kein gutes Spiel zeigten die Gäste in der ersten Halbzeit. Zu hektisch und ungeduldig agierten die Liechtensteiner zudem gab es viele Fehlpässe im ersten Durchgang. Folgerichtig lagen die LFV-Spieler zur Pause mit 0:1 im Rückstand. In der zweiten Halbzeit kontrollierten die Gäste das Geschehen und hatten mehr Ballbesitz. Ausserdem wurden die Liechtensteiner deutlich torgefährlicher als noch in Halbzeit eins und konnten eine Chance zum gerechten Unentschieden verwerten.

 

 

U18
FC Luzern-SC Kriens – Team Liechtenstein 3:0 (1:0)

 

Tore: 24. 1:0, 58. 2:0, 71. 3:0

 

Liechtenstein: Foser, Beck, Ducak, Oberer (45.Leka), Graber L., Lüchinger, Jäger (67.Sokoli), Graber N., Forrer, Ismaili (74. Thaqi), Hossmann (80.Tahiri)

 

Ein sehr intensives Spiel bei sehr schwierigen Platz- und Wetterverhältnissen. Bis zum gegnerischen Strafraum gab es viele tolle Aktionen der Liechtensteiner Mannschaft, aber sehr oft wurde schlussendlich die falsche Entscheidung im Strafraum getroffen. Gegen den Spielverlauf erzielten die Gäste ein kurioses Eigentor und wurden nach der Pause zweimal von den Luzernern ausgekontert. Es war ein guter Auftritt der LFV-Auswahl, aber leider mit einem negativen Endergebnis.

 


Das LFV-U-Team U16 Saison 2018/19.

 

 

 


 

 

 

  anmelden