SchenkAir
van Eck Verlag
Laendlekicker
sporteo
akkubatteriecenter

Köln auf der Aufhojagd – Heute soll der BVB dran glauben
02.02.2018 11:28

 

 


Beim BVB ersetzt Batshuayi den letztjährigen
Torschützenkönig Aubameyang

 

 

Die Freitagparty der deutschen Bundesliga zwischen dem 1. FC Köln und dem Abonnements-Vizemeister Dortmund hat es in sich. (Beginn: 2.Februar, 20:30 Uhr)

Zum einen beginnt beim BVB die Stunde Null nach dem Abgang des genialen Stürmers Aubameyang, von dem die allermeisten froh sind, dass er weg ist. Seine Respektlosigkeit vor dem Verein und seine Eskapaden, brachten das Fass zum Überlaufen.

Zum anderen der neue BVB-Trainer Peter Stöger, der längere Zeit den1. FC Köln trainiert hat, kehrt an seine alte Wirkungsstätte zurück. Genau vor 61 Tagen ist der Wiener dort entlassen worden.

Zum Sportlichen: Der 1. FC Köln erlebt so etwas wie eine Renaissance. In Köln ist der Glaube an den Klassenerhalt wieder auferstanden: Zehn Punkte aus den vergangenen vier Spielen haben den FC wieder näher an die Konkurrenz herangebracht. Zum HSV und Werder fehlen nur drei bzw. vier Punkte.

Derweil hat Dortmund nach dem Abgang von Pierre-Emerick-Aubameyang gehandelt. Die schwache Leistung beim glücklichen 2:2 gegen den SC Freiburg hat viele im Revier aufgeschreckt. Ob die Neuen helfen, die Situation zu entschärfen? Vom FC Basel kam Abwehrmann Manuel Akanji, im Angriff soll Michy die Lücke von Aubameyang schließen.

 


BVB im Training, 1. Bundesliga 2018, Roman Bürki, Manuel Akanji, Gonzalo Castro. (alle Mitte). Foto: Picture Alliance, Frankfurt/Main.

 

 

 

21. Spieltag

 

Köln -Borussia Dortmund, FR 20:30

Samstag, 3.2.2018 (15:30)

Hertha Berlin – Hoffenheim
SC Freiburg – Leverkusen
Schalke-Bremen
Mainz – Bayern München
Wolfsburg- VfB Stuttgart
Gladbach- RB Leipzig (SA, 18:30 Uhr)

Sonntag, 4.2.2018

Augsburg – Frankfurt (15:30 Uhr)
HSV – Hannover (18:00 Uhr)

 

 

 

TABELLE

 

Rang

 

 Mannschaft

 Spiele.

Tore

 Diff.

 Pkt.

1

 

Bayern

20

49:16

33

50

2

 

Leverkusen

20

41:27

14

34

3

 

Schalke

20

32:25

7

34

4

 

Frankfurt

20

26:20

6

33

5

 

RB Leipzig

20

32:29

3

32

6

 

Dortmund

20

42:27

15

31

7

 

M'gladbach

20

30:32

-2

31

8

 

Augsburg

20

29:26

3

28

9

 

Hoffenheim

20

31:32

-1

27

10

 

Hannover

20

28:30

-2

27

11

 

Hertha BSC

20

27:27

0

26

12

 

Freiburg

20

22:35

-13

24

13

 

Wolfsburg

20

23:24

-1

23

14

 

Stuttgart

20

16:26

-10

20

15

 

Mainz 05

20

24:35

-11

20

16

 

Werder

20

16:25

-9

17

17

 

Hamburg

20

16:29

-13

16

18

 

Köln

20

15:34

-19

13

 

 

 

  anmelden