SchenkAir
sporteo
Chirurgie & Sport Dr. Schenk
USV Eschen Mauren
CONCORDIA

Julia Hassler holt zwei Mal Gold an den deutschen Schwimm-Meisterschaften
21.07.2018 13:07


Liechtensteinerin über 400 und 800
Meter Freistil die schnellste in Berlin

 

Liechtensteins Schwimmkönigin Julia Hassler, die beim SV Nikar Heidelberg trainiert, hat an den Deutschen Schwimmmeisterschaften in Berlin einen phantastischen neuen Liechtensteiner Landesrekord über 400 m /Freistil aufgestellt. Sie schwamm über eine Sekunde schneller und steigerte den Landesrekord auf 4:10,71 Minuten.

Die 25jährige Schellenbergerin nutzte die Gunst der Stunde. Weil ihre Heidelberger Trainingskollegin und Vorjahresmeisterin Sarah Köhler auf einen Start verzichtete und auch Nikar-Neuzugang Isabel Gose erst später ins Geschehen eingriff, war der Weg frei für Hassler, die eine große Leistungssteigerung gezeigt hat, seit sie am Bundesstützpunkt trainiert. Im Dezember hatte sie mit EM-Bronze auf der Kurzbahn die erste internationale Medaille für Liechtenstein errungen.

Auch Gold für 800 Meter Freistil

Auch über die 800 Meter Freistil war die Liechtensteinerin eine Klasse für sich. In der Zeit von 8:33,0 holte Julia Hassler die zweite Goldmedaille, verpasste aber den eigenen Landesrekord, den sie im August 2017 in Taipei in 8:32,86 aufgestellt hatte, nur knapp. Die Ränge hinter ihr belegten an den DM in Berlin Celine Rieder von der Neckarsulmer Sport-Union in 8:38,43 Minuten (Silber) und Josephine Tesch (Berliner TSC) in 8:48,55.

Julia Hassler hat in Berlin bewiesen, dass sie für die im August in Glasgow stattfindenden Europameisterschaften gerüstet ist.

 

 

SV Nikar Heidelberg: Von rechts: Martina van Berkel, Philip Heintz, Julia Hassler, Stützpunkttrainer Dr. Michael Spikermann, Sarah Köhler, Clemens Rapp und die Co-Trainer Phillip Uhrig und Maike Zahn. Foto: vaf

 

 

 

  anmelden