SchenkAir
sporteo
creativemedia software solutions
van Eck Verlag
Mercedes-Benz Team Weilenmann

Italiener gewinnt 57. Pfeil von Brabant
12.04.2017 19:10

Kraftreserven reichten Colbrelli
zum Sprint-Sieg / Dillier Achter

Sonny Colbrelli (Bahrain-Merida) hat die 57. Auflage des Eintagesrennens "Der Pfeil von Brabant", die Generalprobe für die Ardennenklassiker, gewonnen.

Der Italiener schaffte auf den schweren letzten 40 Kilometern des belgischen Eintagesrennen den Sprung in eine Ausreißergruppe und hatte im Sprint noch genug Kraftreserven, um nach 197 Kilometern von Leuven nach Overijse Titelverteidiger Petr Vakoc (Quick-Step Floors) mit deutlichem Vorsprung auf Rang zwei zu verweisen.

Bester Schweizer wurde Silvan Dillier vom BMC-Team, der eine starke Leistung zeigte.

Für Topfavorit Michael Matthews (Orica) blieb am Ende bei elf Sekunden Rückstand nur Rang elf – der Australier gewann den Sprint der Verfolger. Auch andere Favoriten, wie Philippe Gilbert (Quick-Step-Floors) oder Ben Hermans (BMC), Sieger von 2015 und weitere landeten im geschlagenen Feld.

 

Endstand

1. Sonny Colbrelli (Bahrain-Merida)
2. Petr Vakoc (Quick-Step Floors) s.t.
3. Tiesj Benoot (Lotto Soudal)
4. Tim Wellens (Lotto Soudal)
5. Bert-Jan Lindemann (LottoNL-Jumbo)
6. Christopher Juul-Jensen (Orica-Scott)
7. Dries Devenyns (Quick-Step Floors)
8. Silvan Dillier (BMC)
9. Victor Campenaerts (LottoNL-Jumbo)
10. Laurens De Plus (Quick-Step Floors)

 


Silvan Dillier (BMC)  wurde als bester Sch
weizer mit einer starken Leistung Achter. Er kam mit der Spitzengruppe ins Ziel.

 

 

 

 

 

  anmelden