SchenkAir
CONCORDIA
Mercedes-Benz Team Weilenmann
sportlich.li - Sportangebot in Liechtenstein
Elkuch

HC Davos: Zwei Punkte vom Tabellenletzten
03.12.2017 11:01

 

Die Bündner gewinnen 4:5 n.P.

Es war ein hartes Stück Arbeit beim Tabellenletzten HC Kloten, den die Davoser am Samstag Abend zu verrichten hatten. In einer zum Anfang recht ausgeglichenen Partie ging der HCD in der 18. Min. durch Covi in Front. Kloten zeigte zuvor einige gute Ansätze, während die Bündner die Effizienz vermissen liessen. In derselben Minute nach der Führung glichen die Gastgeber durch Praplan aus.1:1.

Auch im mittleren Drittel überzeugte erst der HC Kloten mit aufsässigem Verteidigen und gradlinigen Kontern. Praplan belohnte diese Leistung in Überzahl mit der Führung. Davos reagierte und  erhöhte den Druck und das Tempo. In  der 33.min. war es dann soweit. Innert 16 Sekunden verwandelten die Bündner durch Ambühl und Little den Rückstand in einen 3:2-Vorsprung. Hier zeigte die junge Davoser Truppe ihre ganze Überlegenheit und das grosse Potenzial, das in ihr steckt.
Im letzten Drittel gelang Kloten gegen eine nachlassende Davoser Mannschaft der erneute Ausgleich. Wiederum gingen die Bündner 4:3 in Führung und wiederum glichen die hartnäckigen Klotener zwei Minuten vor Spielende zum 4:4 aus.
In der Overtime hatten es die Davoser ihrem Schlussmann Joren van Pottelberge zu verdanken, dass sie keinen Treffer mehr kassierten, obwohl sie unter Dauerbeschuss lagen. Im Penaltyschiessen wehrte der Davoser Goali vier Schüsse ab, so dass dank der zwei Treffer von Rödin und Corvi Davos doch noch zu zwei Punkten gelangte
.

 



Telegramm: Kloten - Davos 4:5 (1:1, 1:2, 2:1, 0:0) n.P.

5664 Zuschauer. - SR Mollard/Prugger, Gnemmi/Gurtner. - Tore: 18. (17:13) Corvi (Marc Wieser) 0:1. 18. (17:36) Praplan (Santala) 1:1. 25. Praplan (Hollenstein/Ausschluss Kindschi) 2:1. 33. (32:53) Ambühl (Corvi) 2:2. 34. (33:09) Little (Kousal, Rödin) 2:3. 47. Marchon (Schlagenhauf) 3:3. 55. Corvi (Ambühl/Ausschlüsse Grassi, Bäckman) 3:4. 59. Praplan 4:4. Penaltyschiessen: Santala-, Rödin 0:1; Hollenstein 1:1, Corvi 1:2; Praplan-, Little-; Sallinen-, Marc Wieser-; von Gunten-. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Kloten, 4mal 2 Minuten gegen Davos.

Kloten: Saikkonen; Von Gunten, Harlacher; Stoop, Bäckman; Ramholt, Kellenberger; Dominik Egli; Praplan, Santala, Hollenstein; Bozon, Bieber, Leone; Grassi, Trachsler, Sallinen; Bader, Schlagenhauf, Obrist; Marchon.

Davos: Van Pottelberghe; Du Bois, Paschoud; Nygren, Kindschi; Schneeberger, Jung; Heldner, Grossniklaus; Marc Wieser, Corvi, Ambühl; Rödin, Kousal, Little; Simion, Chris Egli, Dino Wieser; Portmann, Walser, Eggenberger.

 

 


Der HC Davos gewinnt in Kloten 4:5 nach Penaltyschiessen. Im Bild Ambühl (vorne).

 

 

 

 

 

 

  anmelden