SchenkAir
sporteo
CONCORDIA
van Eck Verlag
Laendlekicker

Grosser Bahnhof für Tina Weirather
24.02.2018 08:09

 

Die Olympia-Medaillengewinnerin
herzlich in Schaan empfangen

 


Grosser Bahnhof für Tina Weirather in Schaan (Alle Bilder: Michael Zanghellini)

 

Hunderte von Personen waren am Freitag Abend der Einladung des LSV gefolgt, die Liechtensteinische Bronzemedaillengewinnerin bei den Olympischen Winterspielen in Südkorea, Tina Weirather, vor dem SAL in Schaan zu empfangen und gross zu feiern. Sie wurde von ihren Eltern, dem Fürstenhaus, den vielen Freunden und Anhängern grossartig empfangen. Der Empfang wurde zu einem unvergesslichen Fest für alle Beteiligten.

 

Die Freude bei Tina über den Grossaufmarsch war ihr sichtlich anzumerken. Sie zeigte sich vor allem dankbar für die grosse Unterstützung, die ihr während den letzten Jahren widerfahren sei, sagte sie und dankte dabei ihren Eltern, ihrem Trainer Pichler, ihrem Servicemann Berbig, ihrer Betreuerin Wohlwend und allen, die mit ihren den Weg der letzten Jahre gegangen seien, die durch viele teils schwere Verletzungen geprägt gewesen sind.

Die Bronzemedaille im Super G ist die Krönig für die harte Arbeit und den immensen Einsatz und Durchhaltewillen von Tina. Olympiamedaillen fallen nicht einfach so vom Himmel, sie müssen hart erarbeitet werden. Hinzu kommt auch noch ein Quäntchen Glück, das ihr bei den letzten beiden Olympischen Spielen wegen Verletzungen gefehlt hat.

Unwillkürlich wurde man am Freitag wieder an die grossen Erfolge ihrer Mutter Hanni erinnert, die 1976 in Innsbruck ihre erste Olympiamedaille (Bronze im Slalom) im Alter von knapp 20 Jahren errang. Hinzu kamen weiter zwei Goldmedaillen vier Jahre später in Lake Placid (USA) im Slalom und Riesenslalom und eine Silbermedaille in der Abfahrt.

Insgesamt hat das kleine Liechtenstein dank der Skiasse Hanny und Andy Wenzel, Tina Weirather sowie Willi und Paul Frommelt und Ursula Konzett zehn Olympiamedaillen geholt. Das ist fürwahr eine nie erreichte Bilanz für einen vergleichsweise so kleinen Staat.

Und in Schaan waren am Freitag Abend alle voll des Lobes über Tinas Medaille, allen voran die Fürstenfamilie mit Fürst Hans Adam II und dem Erbprinzen, Sportminister Daniel Risch, LOC-Vizepräsidewnt Stefan Marxer und das LOC-Team,Mitgblieder des LSV und des Skiclubs Schaan, die Eltern Hanni und Harti Weirather und viele andere mehr. Der Abend wurde für alle zu einem unvergesslichen Erlebnis mit historischem Hintergrund.

 


Erinnerungsfoto an den grossartigen Empfang von Tina Weirather am 23.Februar 2018 vor dem  SAL in Schaan. Im Bild ranghohe Gratulanten im abschliessenden Gruppenfoto.

 


Herzliche Gratulationswünsche und viel Lob durfte Tina von Liechtensteins Sportminister Daniel Risch entgegennehmen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  anmelden