SchenkAir
Elkuch
Laendlekicker
Wirtschaft zum Schützenhaus
sporteo

Grasshopper Zürich ist klarer Favorit in Vaduz
31.08.2019 12:13

 


Ein Blick auf die Statistik der letzten zehn Jahre verrät uns, dass die Grasshoppers aus Zürich die klaren Favoriten im Meisterschaftsspiel vom Sonntag im Rheinparkstadion sind. Alle Duelle zwischen Vaduz und GC fanden in der Super League statt. Die beiden Kontrahenten trafen in der Zeit zwischen 2008 und 2017 sechzehnmal aufeinander, wobei Vaduz drei Siege feiern konnte, sieben mal spielte man remis und GC gewann sechs Partien.

Der letzte Sieg des FC Vaduz gegen die Zürcher liegt mehr als zwei Jahre zurück. Am 11. März 2017 gewannen die Vaduzer in Zürich mit 1:2. Am 6. Mai 2017 folgte eine 2:4-Niederlage im Rheinparkstadion. Das war das letzte Aufeinandertreffen dieser beiden Teams. Und nun erstmals wieder in der Challenge League.

Dem FC Vaduz droht die Rote Laterne

Nachdem am Freitagabend Aufsteiger Stade Lausanne im Derby den Tabellenführer Lausanne Sports überraschend mit 3:0 in die Knie zwingen konnte, ist die Ausgangsposition für den FCV  am Tabellenende noch prekärer geworden. Bei ungünstigem Verlauf droht dem FCV sogar die Rote Laterne.

Deshalb ist ein Sieg gegen Grasshoppers wichtig. Aber auch die Zürcher haben nach dem Dreipunkteverlust von Lausanne Sports Lunte gerochen und können bei einem Sieg in Vaduz zum Tabellenführer aufschliessen. Das wird GC zusätzlich motivieren.

FCV-Trainer Mario Frick peilt natürlich einen Heimsieg an. Er kennt auch die Gefahr des Abgleitens in eine Abstiegsspirale und möchte dieser mit einem Sieg ausweichen.

Beim FC Vaduz könnte es für Spielmacher Gajic nach seiner Verletzung reichen ins Team zurückzukehren. Verletzungsbedingt nicht im Kader sind: Coulibaly, Drazan, Lüchinger und Gölzer. Bei GC kann Trainer Uli Forte aus dem Vollen schöpfen. Einzig der gesperrte Njie (Platzverweis gegen Winterthur) muss zuschauen. Dafür ist Verteidiger Basic trotz zwei Spielsperren dank aufschiebender Wirkung des Rekurses gegen Vaduz einsatzbereit.

Die Partie beginnt am Sonntag um 16 Uhr im Rheinparkstadion. Die Partie wird von Sandro Schärer geleitet.


Spiele der 6. Runde

Stade Lausanne – Lausanne Sports 3:0
SA 17:30 Kriens – Winterthur
SA 19:00 Aarau – Wil
SA 19:00 Schaffhausen-Chiasso
SO 16:00 FC Vaduz -GC Zürich

 

RANG

 

 

TEAM

SPIELE

S

U

N

TORE

PUNKTE

01

 

 

FC Lausanne-Sport

6

4

1

1

20:6

13

2

 

 

FC Wil 1900

5

3

1

1

8:4

10

3

 

 

Grasshopper Club Zürich

5

3

1

1

7:5

10

4

 

 

FC Winterthur

5

2

2

1

6:10

8

5

 

 

FC Stade-Lausanne-Ouchy

6

2

1

3

9:9

7

6

 

 

SC Kriens

5

2

0

3

4:10

6

7

 

 

FC Vaduz

5

1

2

2

7:7

5

8

 

 

FC Schaffhausen

5

1

2

2

6:8

5

9

 

 

FC Aarau

5

1

1

3

9:13

4

10

 

 

FC Chiasso

5

1

1

3

6:10

4

 

 

 

 
Milan Gajic (Bild) im Spiel beim 2:0-Erfolg gegen den FC Schaffhausen.

 

 

 

 

 

  anmelden