SchenkAir
CONCORDIA
USV Eschen Mauren
akkubatteriecenter
Radio Liechtenstein

Glanzvoller Abschied von Franz Burgmeier als Profifussballer
18.05.2018 22:31

Der FC Vaduz schickt Chiasso mit einer
5:2 (3:0)-Niederlage ins Tessin


Der sympathische Triesner Franz Burgmeier, der viele Jahre beim FC Vaduz unter Vertrag als Berufsfussaller stand, verabschiedete sich heute mit einer Glanzvorstellung und als Matchwinner. Er erzielte zwei Treffer, die den Fortgang des Spiels gegen den FC Chiasso beeinflussten. Die Tessiner mussten am Schluss mit einer 5:2-Packung vorlieb nehmen.

Burgmeier eröffnete das Torfestival in der 23.min., Coulibaly doppelte nur wenig später nach (27.) und das 3:0 besorgte wieder der neue FCV-Coach aber der nächsten Saison. Beide Tore erzielte Franz Burgmeier per Kopf. Als «Burgi» nach gut einer Stunde das Feld verliess, wurde er mit stehenden Ovationen verabschiedet.

Der FCV präsentierte sich in bester Verfassung, Chiasso war an allen Fronten, besonders in der Defensive überfordert. Dabei gelang ihnen nur ab und zu eine Verschaufpause mittels Konter.

Der FCV auch kraftvoll in Hälfte zwei

Nach Seitenwechsel baute der FCV nicht etwa ab, nein, er wollte mehr und erzielte in der 64. und 67. Minute Tor Nummer vier und fünf. Dazwischen verkürzte der stärkste Chiasso-Angreifer Josipovic auf 4:1, ehe Borgmann auf 5:1 erhöhte. In Minute 75 war es nochmals Josipovic, der eine Unachtsamkeit in der Vaduzer Deckung ausnützte und zum 5:2 einschob. Grössere Gefahr ging von den Tessinern nicht aus.

Da auch die Konkurrenten Servette und Schaffhausen ihre Spiele gewann, bleibt der Status quo erhalten. Der FC Vaduz, kann aber immer noch Zweiter oder Dritter werden. Dabei braucht er allerdings Fehler der direkten Konkurrenz.

 


Franz Burgmeier absolvierte heute das letzte Spiel als Profi. Und wie. Er war mit zwei Toren beim 5:2-Sieg gegen Chiasso der Matchwinner. Einen schöneren Abschluss kann man sich nicht wünschen.

 

 

 

Telegramm

Stadion: Rheinpark, Vaduz
Schiedsrichter: Sven Wolfensberger
Zuschauer: 1’664
FC Vaduz:
Jehle; Göppel, Konrad (46.Bühler), Puljic, Borgmann; Brunner (74.Pfründer), Ciccone, Mathys, Burgmeier (62.Gajic); Coulibaly, Devic.
Ersatzspieler: Pfründer, Babic, Gajic, von Niederhäusern, Bühler, Siegrist.
FC Chiasso: Mossi; Soumare, Ramcilovic, Monighetti, Belometti (36.Gennari); Fatkic, Rey, Kabacalman (68.Charlier); Ceesay, Josipovic, Hamadi.
Ersatzspieler: Cvetkovic, Gennari, Bellante, Charlier, Guerchadi, Oberlin, Bahloul
Tore: 23.min. 1:0 Burgmeier, 27.min. 2:0 Coulibaly, 34.min. 3:0 Burgmeier, 64.min. 4:0 Gajic, 65.min. 4:1 Josipovic, 67.min. 5:1 Borgmann, 75.min. 5:2 Josipovic,  
Verwarnungen: 58.min.Coulibaly, FCV (gelb), 69.min. Charlier, Chiasso (gelb),71. min. Gennari, Chiasso (gelb), 79.min. Ramcilovic, Chiasso (gelb), 87.min. Monighetti, Chiasso (gelb)

 

TABELLE

 

 

TABELLE

 

Formularende

Rang

Verein

Spiele

G

U

V

Tore

 

Pkt.

Neuchâtel Xamax FCS

NE Xamax

35

25

7

3

76:36

 

82

Servette FC

Servette FC

35

17

11

7

56:35

 

62

FC Schaffhausen

FC Schaffhausen

35

20

1

14

67:50

 

61

FC Vaduz

FC Vaduz Liechtensteiner Cupsieger 16/17 

35

16

11

8

65:46

 

59

FC Rapperswil-Jona

Rapperswil-Jona  

35

15

8

12

50:45

 

53

FC Aarau

FC Aarau

35

11

8

16

49:61

 

41

FC Wil 1900

FC Wil 1900

35

9

12

14

37:44

 

39

FC Chiasso

FC Chiasso *

35

10

6

19

39:60

 

33

FC Winterthur

FC Winterthur

35

7

11

17

44:57

 

32

10 

FC Wohlen

FC Wohlen

35

3

9

23

41:90

 

18

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  anmelden