SchenkAir
USV Eschen Mauren
Radio Liechtenstein
Laendlekicker
creativemedia software solutions

Giro: Entfesselter Froome gewinnt Königsetappe und Rosa
25.05.2018 17:37

 

Simon Yates' Traum vom
Gesamtsieg geplatzt

 

Die 19. Etappe des Giro d'Italia war nicht nur Königsetappe, sondern sie wird von der Dramaturgie her in die Radsportschichte eingehen. Am drittletzten Tag wurde das Gesamtklassement nochmals völlig auf den Kopf gestellt.

Denn mit einem in diesem Ausmass noch nie gesehenen furiosen 80-Kilometer-Soloritt über den  Colle delle Finestre und Sestrière hinauf nach Jafferau sicherte sich der viermalige Tour de France-Gewinner Chris Fromme (Sky) den Tagessieg und holte auch noch das Rosa Trikokt des Gesamtführenden. Der bisherige Spitzenreiter Simon Yates (Mitchelton-Scott) erlebte eine rabenschwarzen Tage. Er verlor mehr als 20 Minuten und fiel aus den Topten heraus.

Froome erreichte das Ziel 3:00 Minuten vor dem Tageszweiten Richard Carapaz (Movistar). Dritter wurde Thibaut Pinot (Groupama-FDJ / + 3:07) vor Miguel Angel Lopez (Astana / + 3:12) und Titelverteidiger Tom Dumoulin (Sunweb / + 3:23).

Der Niederländer konnte dem Schlussspurt von Carapaz, Pinot und Lopez auf den steilen letzten 300 Metern nicht mehr folgen, nachdem er zuvor die meiste Verfolgungsarbeit geleistet hatte, und kam 3:23 Minuten nach Froome ins Ziel. Vor der letzten Bergetappe am Samstag hat Dumoulin als Gesamtzweiter nun 39 Sekunden Rückstand auf Froome. 

Auch andere vorherige Toptenklassierte  verloren viel Zeit und fielen aus den Topeten hinaus wie Domenico Pozzovivo (Ita, Bahrain) oder Rohan Dennis (Aus/BMC, vorher 7.Rang). Das Gesamtklassement wurde bös durcheinander gewirbelt mit grossen Zeitrückständen.


Tagesergebnis


1. Chris Froome (Sky)
2. Richard Carapaz (Movistar) + 3:00 Minuten
3. Thibaut Pinot (Groupama-FDJ) + 3:07
4. Miguel Angel Lopez (Astana) + 3:12
5. Tom Dumoulin (Sunweb) + 3:23

Gesamtwertung


1. Chris Froome (Sky)
2. Tom Dumoulin (Sunweb) + 0:39 Minuten
3. Thibaut Pinot (Groupama-FDJ)
4. Miguel Angel Lopez (Astana)
5. Richard Carapaz (Movistar)

 

 


Chris Froome (Sky, links) zeigte heute eine seiner besten Leistungen in seiner Karriere. Nach einem in der Radsportgeschichte noch nie dagewesenen Husarenritt über 80 Kilometer über den gefürchteten Colle delle Finestre mit seinen km-langen Schotterstrassen auf über 2100 Meter ü.M., dann hinaus zum Wintersportort Sestriere und zur Bergankunft in Jafferau, gewann Froome nicht nur die Königsetappe, er holte sich auch noch das Rosa Trikot des Gesamtführenden.

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

  anmelden