SchenkAir
USV Eschen Mauren
Radio Liechtenstein
CONCORDIA
creativemedia software solutions

Formel I: Keine weitere Strafe für Vettel
03.07.2017 20:18


Nach seiner absichtlichen Kollision mit Lewis Hamilton während des GP von Aserbaidschan in Baku kommt Sebastian Vettel mit keiner weiteren Strafe davon. Die FIA entschied heute bei einer Sitzung in Paris, von einer weiteren Verfolgung Abstand zu nehmen.

Im Gegenzug muss sich der deutsche Ferrari-Pilot öffentlich entschuldigen und erzieherische Aktivitäten im Rahmen von Nachwuchsserien und ein Treffen mit einem FIA-Kommissar absolvieren, heisst es in einer Aussendung.  Sebastiam Vettel wurde bereits während des Rennens eine Stop-and-Go-Strafe aufgebrummt. 

Er landete schließlich auf dem vierten Rang, einen Platz vor dem Briten Lewis Hamilton im Mercedes mit dem er zuvor kollidierte. In der Fahrer-Weltmeisterschaft hat Vettel somit weiterhin 14 Punkte Vorsprung auf Hamilton.

Vettel hat sich bereits öffentlich entschuldigt und die Strafe angenommen, heisst es weiter.


Vettel muss mit keiner weiteren Strafe rechnen.

 

 

 

 

 

  anmelden