SchenkAir
sporteo
Elkuch
Wirtschaft zum Schützenhaus
Radio Liechtenstein

FL-Cup-Finale: Der FC Balzers hielt gut mit
02.05.2018 20:49


 

Vaduz schoss zwei Tore, verwaltete den
Vorsprung und gewann am Ende 3:0 (2:0)

 


Stolz präsentiert der FC Vaduz den Siegerpokal nach dem Cupspiel am 2.Mai 2018 im Rheinparkstadion Vaduz. Rechts Sportminister Daniel Risch. Bilder: Jürgen Posch.

 

Der Vaduzer Proficlub stellte sich die Aufgabe gegen den FC Balzers (1.Liga) wahrscheinlich leichter vor. Trotz des 3:0-Sieges beim Cupfinale 2018 im Rheinparkstadion wurde der FC Vaduz mehr gefordert als ihm lieb war. Besonders in Hälfte zwei. Denn Balzers kämpfte um jeden Ball und wollte das Unmögliche möglich machen.


Am Ende war alles umsonst. Der FC Vaduz ging bis zur Pause durch Treffer von Göppel und Mathys 2:0 in Führung, hatte allerdings praktisch wenig bis keine Chancen, machte aber zwei Tore. Das ist effizient.

Der FC Balzers war in der zweiten Halbzeit aktiver als Vaduz, griff an, aber am Sechszehner war Ende. Vaduz kam zwei bis drei Mal in Bedrängnis, Balzers stand kurz vor einem Treffer, doch der FC Vaduz hatte aber alles im Griff. Er tat gerade soviel, dass es reichte. Es riss sich kein Spieler ein Bein aus. Und der FC Balzers braucht einfach – wie auch in der Meisterschaft – zu viele Chancen für ein Tor. Burgi, der Ende Saison als Profifussballer aufhört, machte in der Overtime das 3:0. Und der FC Vaduz ist wie jedes Jahr auf internationalem Parkett wieder vertreten.

Das Spiel war nicht berauschend und der Klassenunterschied in vielen kleinen Dingen nicht zu übersehen.

 

 

 

Telegramm

Stadion: Rheinpark Stadion , Vaduz
SR: Nikolaj Hänni
Zuschauer: 675
FC Vaduz: Siegrist; Borgmann, Bühler, Puljic, Göppel; von Niederhäuser, Gajic (69.Ciccone), Muntwiler, Mathys; Devic (85.Burgmeier), Brunner (57.Babic). Ersatzspieler: Jehle, Pfründer, Konrad, Ciccone, Babic, Burgmeier und Schirinzi.
FC Balzers: Klaus; Yildiz, Kaufmann (46. Alder), A. Zarkovic, Rechsteiner; Deplazes (77.Brändle), Hermann, Sele, Meier; Erne (61.Mujic), Domuzeti.
Ersatzspieler: Majer, Mujic, Alder, Gubser, Shala, D. Zarkovic, Brändle.
Tore: 33.min. 1:0 Göppel, 44.min 2:0 Mathys, 94.min. 3:0 Burgmeier
Verwarnungen:  41.min. gelb für Kaufmann (FCB), 51.min. gelb für Von Niederhäusern (FCV).

 

 


Der FC Vaduz gewann das Cupfinale gegen Balzers 3:0. Im Bild Franz Burgmeier erzielte das 3:0, links der FC Balzers-Spieler Martin Rechsteiner.

 

 

 

 

 

 

 

  anmelden