SchenkAir
Chirurgie & Sport Dr. Schenk
Mercedes-Benz Team Weilenmann
Radio Liechtenstein
Wirtschaft zum Schützenhaus

FCV: Mit Sieg im Mittelfeld festsetzen
05.10.2019 09:50

Der FC Vaduz will im Heimspiel gegen
Stade Lausanne einen Sieg landen


Mit dem 5:2-Sieg gegen den FC Aarau am letzten Sonntag ist das Selbstvertrauen beim FC Vaduz gehörig gewachsen. Es war der erst zweite Voll-Erfolg der Frick-Truppe in der neuen Saison, von der das erste Viertel nun gespielt ist.

Der Turnaround sollte nun geschaffen sein und Vaduz kann mit viel Optimismus dem Spiel von morgen Sonntag gegen den FC Stade Lausanne -Ouchy im Rheinparkstadion entgegenblicken.

Txt. von FCV-Homepage: Nun gilt es im kommenden Spiel gegen Aufsteiger Stade-Lausanne-Ouchy nachzulegen. Das Team von Trainer Andrea Binotto, der bereits seit sieben Jahren im Amt ist, hat mehrfach gezeigt, dass es über einen guten Spieler-Mix verfügt und die Euphorie des Aufstiegs mit in die neue Saison genommen werden konnte. Aktuell liegt der Aufsteiger mit 14 Punkten auf dem starken 4. Platz. Insbesondere in der Defensive treten die Waadtländer stets diszipliniert auf. Einzig beim ersten Aufeinandertreffen zwischen diesen beiden Mannschaften in der 3. Runde mussten sie drei Gegentreffer hinnehmen. Dort verspielte der FC Vaduz zweifach einen Vorsprung, fühlte sich zu sicher und musste sich am Ende mit einem 3:3-Unentschieden begnügen. Somit ist Vaduz gewarnt, heute bis zur letzten Minute alles zu geben, damit der zweite Heimsieg hintereinander eingefahren werden kann. Mit einem Dreier könnte sich die Mannschaft von Trainer Mario Frick im Mittelfeld etwas festsetzen. 
FC Vaduz ohne Drazan, Gasser, Wieser, Antoniazzi (verletzt).

 

FC Vaduz vs. FC Stade-Lausanne-Ouchy

Sonntag, 6. Oktober 2019, 16:00 Uhr

Rheinpark Stadion, Vaduz

 

 

10. Runde


Lausanne-Sport – Winterthur 0:0


 

TABELLE

 

·          

RANG

 

TEAM

SPIELE

S

U

N

TORE

PUNKTE

1

 

FC Lausanne-Sport

10

6

3

1

26:10

21

2

 

FC Wil 1900

9

5

2

2

17:8

17

3

 

Grasshopper Club Zürich

9

5

2

2

15:12

17

4

 

FC Winterthur

10

4

3

3

13:17

15

5

 

FC Stade-Lausanne-Ouchy

9

4

2

3

15:11

14

6

 

SC Kriens

9

4

0

5

11:16

12

7

 

FC Aarau

9

3

2

4

16:20

11

8

 

FC Vaduz

9

2

3

4

16:17

9

9

 

FC Schaffhausen

9

2

2

5

9:16

8

10

 

FC Chiasso

9

1

1

7

8:19

4

 

 

 


Der FC Vaduz (hier mit Stammtorhüter Beni Büchel) empfängt Aufsteiger Stade Lausanne-Ouchy im Rheinparkstation. Im ersten Aufeinandertreffer in der 3. Runde mussten die Vaduzer in Lausanne mit dem 3:3 unnötige Punkte abgeben. Das soll diesmal anders werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

  anmelden