SchenkAir
CONCORDIA
van Eck Verlag
Mercedes-Benz Team Weilenmann
akkubatteriecenter

FC Vaduz verkaufte sich mit neun Mann recht teuer
02.02.2019 20:53

Trotz 2:0-Niederlage beim Tabellenführer Servette
zeigten die Vaduzer eine kämpferische Leistung

 

Der FCV hatte sich zum Auftakt in Genf soviel vorgenommen und wollte unbedingt beim Tabellenführer punkten. Dieses Vorhaben wurde spätestens ab der 21.Minute sehr schwierig als Torhüter Hirzel wegen eines Handspiels ausserhalb des Strafraums mit der Roten Karte des Feldes verwiesen wurde. Und als dann noch Sülüngöz in der 73.min. vom Platz flog, schwanden die Chancen des FCV auf den Nullpunkt.

Weil auch Torhüter zwei, Benjamin Büchel verletzungsbedingt fehlte, wurde der junge Justin Ospelt ins kalte Wasser geworfen. Gleich vorweg, er machte seine Sache tadellos, auch wenn er gegen das anschliessende Freistosstor zur 1:0-Führung von Sauthier machtlos war.

Zwar hatten die Servettiens mehr vom Spiel, kamen aber auch nicht zu zwingenden Chancen. Auf der anderen Seite kämpfte der FCV -auch mit zehn Mann – aufopferungsvoll und um jeden Ball. Doch alles Bemühen nützte nichts, denn in der 86.min. macht Duah mit dem 2:0, nach idealem Zuspiel, alles klar. Der Start in die Rückrunde ist für Vaduz leider nicht geglückt.

 

 

TELERAMM

Stadion: Stade de Genève, Genf
Zuschauer:
Schiedsrichter: Lukas Fähndrich
FC Vaduz:
Hirzel (ab 21.Ospelt Justin); Sülüngöz, Wieser, Göppel; Von Niederhäusern, Muntwiler (70.Babic), Gajic, Antoniazzi (70.Dossou); Prokopic; Coulibaly (77.Puljic), Sutter
Servette: Frick; Sauthier, Mfuyi, Rouiller, Severin; Maccoppi (67. Imeri); Stevanovic, Wüthrich (70.Iapichino), Cognat; Schalk (79. Alphonse), Kone
Tore: 23.min. 1:0 Sauthier (Freistoss),
Verwarnungen/Platzverweise: Hirzel (Rot, 21.), Gajic (Gelb, 38.), Von Niederhäusern (Gelb 50.), Sauthier (62.), Sülüngöz (Rot, 73.), Cogna (Gelb,77.)
FCV ohne: Benjamin Büchel, Drazan, Lüchinger, Bühler (alle verletzt), Vitija, Mikus, Frick N., Saglam (alle nicht aufgeboten)

 

 

Ergebnisse, 19. Runde

Aarau - Wil 3:1
Lausanne-Kriens verschoben
Schaffhausen - Chiasso 0:2
Genf Servette - Vaduz 2:0
Winterthur-Rapperswil-Jona, SO 15 Uhr

 

 


Der Auftakt in die Rückrunde verlief für den FC Vaduz alles andere als ideal. Beim Spitzenreiter Servette Genf musste die Frick-Elf eine empfindliche 2:0-Niederlage hinnehmen.

 

 

RANGLISTE

 

RANG   TEAM SPIELE       TORE   PUNKTE
1   Servette FC 19       41:15   40
2   FC Winterthur 18       29:26   31
3   FC Lausanne-Sport 18       32:19   30
4   FC Wil 1900 19       22:20   29
5   FC Aarau 19       32:31   26
6   FC Schaffhausen 19       25:30   26
7   FC Vaduz 19       26:35   20
8   FC Rapperswil-Jona 18       23:32   18
9   FC Chiasso 19       25:42   18
10   SC Kriens 18       25:30   16

 

 

 

 

  anmelden