SchenkAir
Chirurgie & Sport Dr. Schenk
akkubatteriecenter
Elkuch
Radio Liechtenstein

FC Vaduz: Rückkehr auf die Siegerstrasse
24.09.2017 20:02

Der FC Vaduz gewinnt das Heimspiel
gegen den FC Chiasso 1:0

 

Der FC Vaduz beendete eine längere Durststrecke mit teils unakzeptablen Resultaten. Die Niederlage beim Tabellenletzten Wohlen rüttelte die Mannschaft um Trainer Roland Vabrec regelrecht auf. Man spürte dem Team den Siegeswillen an. Vaduz überzeugte durch hohe Laufbereitschaft, sehr gutem Einsatz und einigen herausgespielten hochkarätigen Chancen.

(Online FCV ) -Der FC Chiasso startete mit viel Selbstvertrauen in die Partie. Man merkte den Tessinern an, dass sie seit fünf Meisterschaftsspielen ungeschlagen waren. Die erste grosse Chance im Spiel hatte in der 17. Minute allerdings der FCV: Coulibalys Kopfball wurde von Torhüter Mossi jedoch gerade noch um den Pfosten gelenkt. Drei Minuten später scheiterte Schirinzi mit einer Direktabnahme aus kurzer Distanz wieder am gut postierten Torhüter. Die Vaduzer waren nun im Spiel und erspielten sich Chance um Chance. Ein Torerfolg wollte allerdings bis zur Pause nicht gelingen. So ging es für die beiden Mannschaften mit einem 0:0 in die Kabinen. 

Das 1:0 war wie eine Erlösung

Die zweite Halbzeit begann wie die erste geendet hatte. Der FC Vaduz nahm von Beginn weg das Spiel in die Hand. Folgerichtig hatten auch die Vaduzer wieder die erste Chance der zweiten Halbzeit: Schirinzis Schuss aus 16 Metern verfehlte sein Ziel allerdings knapp. Das Spiel fand in der Folge hauptsächlich im Mittelfeld statt. In der 63. Minute hatten die FCV-Fans im Stadion endlich Grund zum Jubeln: Schirinzi passte den Ball flach in die Mitte, wo Jüllich nur noch einzuschieben brauchte. 1:0 für den FCV!

Der FC Chiasso tat nun mehr fürs Spiel, ohne aber wirklich gefährlich zu werden. Anders der FCV in Person von Burgmeier: in der 78. Minute scheiterte der FCV-Routinier aus spitzem Winkel knapp an Keeper Mossi. Das wäre die Vorentscheidung gewesen. So hatte der FC Chiasso die nächste Chance im Spiel. Der Kopfball war für Jehle jedoch kein Problem. Vaduz verteidigte weiter konzentriert und liess keine nennenswerte Chance mehr zu. So brachte der FCV das 1:0 sicher über die Zeit und kann sich über verdiente drei Punkte freuen.  


Telegramm

Stadion: Rheinpark, Vaduz
Schiedsrichter:
Lukas Fähndrich
Zuschauer: 2041
FC Vaduz: Jehle, Konrad, Jüllich, Ciccone, Coulibaly, Puljic, Axel, Muntwiler © (von Niederhäusern / 85. Minute), Bühler, Schirinzi (Kamber / 75. Minute), Devic (Burgmeier / 66. Minute)
FC Chiasso: Mossi, Delli Carri, Urbano, Abedini, Said (Farrugia / 54. 
Minute), Belometti, Martignoni (Soumane / 35. Minute), Fatkic, Hamadi, Josipovic, Ceesay (Rey / 45. Minute)
Tor: 63. 
1:0 Jüllich 
Verwarnungen: 27. Minute Ciccone (Foulspiel), 62. Minute Devic (Foulspiel), 83. Minute Hamadi (Foulspiel), 88. Minute Burgmeier (Foulspiel), 88. Minute Belometti (Reklamieren) 
FC Vaduz ohne: Pfründer, Gajic, Felfel, Siegrist, Brunner (alle verletzt) 

 

 


Jüllich erzielte in der 63.min. das Goldengoal zum 1:0-Sieg für Vaduz gegen Chiasso.

 




 

 

  anmelden