SchenkAir
akkubatteriecenter
Chirurgie & Sport Dr. Schenk
Laendlekicker
USV Eschen Mauren

FC Vaduz: Gegen GC mit weiterem Lebenszeichen?
06.05.2017 11:21

 Nur drei Punkte bringen Vaduz weiter

 

Noch sind sechs Partien bis Ende der Meisterschaft in der  Super League zu spielen und der FC Vaduz hat vor einer Woche mit dem  Sieg in Lausanne ein kräftiges Lebenszeichen von sich gegeben.  Heute steht das Team von FCV-Trainer Roland Vrabec vor einer weiteren wichtigen Partie, die mitentscheidend über den Abstieg sein kann. Der Grasshopper-Club Zürich ist am Abend im Rheinparkstadion Vaduz (20 Uhr) zu Gast. Und eins ist klar: nur ein Heim-Sieg zählt wirklich.

Der nur in der Nachspielzeit verspielte Sieg der Liechtensteiner gegen den FC Basel sowie der Auswärtssieg gegen den FC Lausanne-Sport zeigen auf, dass die Mannschaft der FC Vaduz trotz Roter Laterne alles andere als resigniert hat. Und deshalb nimmt GC dieses Spiel nicht auf die leichte Schulter.  Cheftrainer Carlos Bernegger auf GC-Internet zur Partie: «Die Spiele im Ländle sind immer speziell. Der FC Vaduz konnte in den letzten Wochen eine klare Aufwärtstendenz aufzeigen.  Es ist wichtig, dass wir unseren Weg ins Spiel finden und den Anfang nicht verpassen. Wir müssen von der ersten Minute an Laufbereitschaft zeigen, um den Gegner zu besiegen.»

Nur ein Sieg zählt wirklich

Für den FC Vaduz, bei dem Brunner, Pfründer, Kaufman, Costanzo, Jehle und Strohmaier fehlen, ist es eminent wichtig, dass er die Partie möglichst gewinnt. Denn von heute Abend an ist jedes Spiel des FC Vaduz ein Endspiel. Die Begegnungen in Basel und Lausanne sollten dem Team das nötige Selbstvertrauen und Moral gegeben haben. Deshalb ist man im Lager des FCV auch für den heutigen Abend sehr optimistisch. Wenn Vaduz heute gewinnt, so sind die Karten wieder neu gemischt.

Wichtig wäre für die Vaduzer, dass die morgige Partie zwischen Lausanne und dem FC St. Gallen unentschieden ausgehen würde. Denn eine Woche später spielt der FC Vaduz in St. Gallen mit ihrem neuen Trainer Contini, der fünf Jahre lang beim FCV Cheftrainer gewesen ist. Allerdings ist der Fussballsport kein Wunschkonzert und wenn man sich auf fremde Hilfe verlassen muss, ist man bereits schon weg vom Fenster. Allerdings können die Vaduzer ihr Schicksal noch selber bestimmen.

Der letzte Ernstkampf zwischen den beiden Teams endete im Zürcher Letzigrund mit einem 1:2-Sieg für den FC Vaduz, während die letzte Begegnung im Rheinpark Stadion 0:0 ausging.

 

31. Runde der Super League

FC Thun - FC Luzern, SA 17.45
FC Vaduz-GC, SA 20.00
Lausanne-FC St. Gallen, SO 13.45
FC Lugano - FC Basel, SO 13:45
FC Sion - YB Bern, SO 16.00 

 

 

Rangliste

 

 

Rang   Team Spiele       Tore   Punkte
1   FC Basel 30       77:24   77
2   BSC Young Boys 30       63:41   56
3   FC Sion 30       52:47   45
4   FC Luzern 30       54:52   43
5   FC Lugano 30       43:52   43
6   Grasshopper Club 30       38:47   33
7   FC Thun 30       46:57   33
8   FC St. Gallen 30       32:48   31
9   FC Lausanne 30       46:56   30
10   FC Vaduz 30       38:65   26

 

 


FCV-Torhüter Siegrist im Meisterschaftsspiel vom Herbst gegen GC. Rechts GC-Spieler Ciao. Bild: Jürgen Posch.

 

 

 

 

  anmelden