SchenkAir
USV Eschen Mauren
Mercedes-Benz Team Weilenmann
Elkuch
sportlich.li - Sportangebot in Liechtenstein

FC Vaduz: Es reichte nur zu einer Punkteteilung
02.04.2019 21:12

Das Frick-Team kam zuhause gegen
den FC Wil über ein 1:1 nicht hinaus

 

Der FC Vaduz konnte das aufgrund des 3:2-Sieges vom Samstag gegen Rapperswil/Jona getankte Selbstvertrauen nur in einigen Phasen ummünzen. Beim 1:1 von heute Abend im Rheinparkstadion gegen den FC Wil blieb vieles Stückwerk.

Am Ende trennten sich beide Teams mit einem mehr oder weniger leistungsgerechten Unentschieden.

Dabei hatten die Schützlinge von Cheftrainer Mario Frick mehr vom Spiel und kamen zu teilweise hochklassigen Chancen. Wil stand in vielen Phasen tief, und Vaduz tat sich nach vorne sehr schwer. Die Abwehr, diktiert von Wieser, stand recht gut.

Die zweite Hälfte begann mit einem Paukenschlag, als Sutter in der 49.min. die verdiente 1:0-Führung gelang. Doch die hielt nicht lange, denn Wil schlug Minuten später durch ein Tor von Audino zurück. 1:1. Zwar bemühten sich die Vaduzer um einen weiteren Treffer, aber Wil verteidigte geschickt und lancierte selbst gefährliche Konter, auf die der FCV aufpassen musste.

 

Der Vaduzer Captain Muntwiler war einer der Aktivposten im Vaduzer Team. Foto: Michael Zanghellini

 

 

 

 

TELEGRAMM

Stadion: Rheinpark, Vaduz
Schiedsrichter: Nikolaj Hänni
Zuschauer:
FC Vaduz: 
Büchel; Sülüngöz, Wieser, Göppel; Vitija (68.Antoniazzi) , Muntwiler, Gajic, Brunner; Dossou, Coulibaly (28. Tadic); Sutter
FC Wil: Kostadinovic; Beka, Havenaar, von Niederhäusern; Schmid (72.Hefti), Ze Eduardo, Breitenmoser, Schäppi; Audino; Cortelezzi, Silvio (59.Savic)

FC Vaduz ohne: Prokopic, Drazan, Mikus (verletzt), Hirzel (familiäre Gründe), Nils von Niederhäusern (Sperre)
FC Wil ohne: Rahimi (Sperre)
Tore: 50.min. 1:0 Sutter; 59.min. 1:1 Audino;
Verwarnungen: 56.Brunner, 72.Hanvenaar, 88.Ze Eduardo.

 

 

 

 

 

  anmelden