SchenkAir
Elkuch
van Eck Verlag
creativemedia software solutions
akkubatteriecenter

Eschborn-Frankfurt: Kristoff vor Zabel und Degenkolb
01.05.2017 18:30

Hartes Rennen bei Nässe und Kälte

 

Der Eintagesklassiker Eschborn-Frankfurt-Rund um den Finanzplatz scheint Alexander Kristoff (Kathusha Alpecin) zu liegen. Am 1. Mai dieses Jahres feierte der Norweger seinen insgesamt dritten Sieg in Frankfurt. Das Rennen musste bei nasskalter Witterung und gefährlichen Strassenverhältnissen ausgetragen werden. 

Der 29jährige Profi von Kathusha setzte sich nach starkem Auftritt seines Teams über 215,7 Kilometer von Eschborn nach Frankfurt mit großem Vorsprung vor seinem Teamkollegen Rick Zabel durch, der ihm das Finale perfekt vorbereitet hatte.  Auf dem vierten Rang klassierte sich  etwas überraschend der junge Sprintstar Jempy Drucker von BMC Team.

Dagegen muss John Degenkolb (Trek-Segafredo) weiter auf seinen zweiten Erfolg beim Heimrennen warten. Der Lokalmatador kam im Zielsprint nicht mehr an das Katusha-Duo heran und wurde vor der Alten Oper Dritter.

 

Enttäuschend endete das Rennen für das deutsche Bora-hansgrohe-Team. Weltmeister Peter Sagan stieg knapp 60 Kilometer vor dem Ziel aus, als bester Fahrer des Rennstalls aus Raubling kam Pascal Ackermann auf Platz 31.

 

Endergebnis


1. Alexander Kristoff (Katusha-Alpecin)
2. Rick Zabel (Katusha-Alpecin) +0:01
3. John Degenkolb (Trek-Segafredo) +0:02
4. Jempy Drucker (BMC) s.t.
5. Pim Ligthart (Roompot)
6. Juan José Lobato (LottoNL-Jumbo)
7. Jasper Stuyven (Trek-Segafredo)
8. Maximiliano Richeze (Quick-Step Floors) +0:03
9. Michel Kreder (Aqua Blue Sport) s.t.
10. Ben Swift (UAE Team Emierates)

 

 


Alexander Kristoff gewinnt zum dritten Mal den Frühjahrsklassiker Eschbon-Frankfurt vor seinem Teamkollegen Rick Zabel und John Degenkolb.

 

 

 

 

  anmelden