SchenkAir
Mercedes-Benz Team Weilenmann
Elkuch
van Eck Verlag
sporteo

Erste Liga: Lokalderby Balzers- USV im Fokus
11.05.2018 10:57


Zweikampf beim 3:0-Sieg im Sportpark in der Herbstrunde 2017 zwischen Sele (r.) und Wille. Hinten links USV-Verteidiger Thöni.

 

 

Nur einer kann gewinnen! -  Oder gibt es ein Unentschieden?

Das mit Spannung erwartete Derby zwischen den FL Erstligisten steigt am Samstag in Balzers. Jenes Teams, das mehr Selbstvertrauen, mehr Engagement und mehr Siegeswillen an den Tag legt, wird diesen Lokalkampf gewinnen. Denn spielerisch sind beide Mannschaften auf Augenhöhe.

Seit zehn Jahren gehört der USV und seit sieben Jahren der FC Balzers ununterbrochen der Ersten Liga an. Noch nie schwebten die beiden Vereine derart in Abstiegsgefahr wie in der laufenden Saison, in welcher beide Liechtensteiner Clubs nicht gerade vom Glück begünstigt sind.

Der FC Balzers stieg in der Saison 2011/12 auf und belegte Rang 10, der USV Rang 4. Ein Jahr später kam der FC Balzers mit Rang 12 gerade noch so davon. Der USV wurde erneuter Vierter. Die beste Saison hatten beide Vereine in der Saison 2013/14, als der USV Meister und der FC Balzers Sechster wurde. Noch einmal brenzlig und diesmal für beide Teams wurde es in der Saison 2015/16, als der USV 11. und der FC Balzers 12. wurde. Damals spielten die beiden FL-Vereine in Balzers unentschieden und retteten sich so.

In der vergangenen Saison klassierte sich der USV auf Rang 6 und der FC Balzers auf Rang elf, allerdings betrug der Vorsprung auf Seefeld fünf Punkte. Auffallend: der USV war in all den Jahren in der Schlussabrechnung immer vor Balzers klassiert. Ob es in diesem Jahr wieder so ist, weiss niemand.

Denn in der laufenden Saison liegen die beiden liechtensteinischen Erstligavereine drei Runden vor Schluss auf den beiden Abstiegsplätzen. Beiden geht es nur noch darum die nackte Haut zu retten, das heisst auf Rang zwölf oder besser abschliessend klassiert zu sein. So kommt dem direkten Aufeinandertreffen am Samstag (16 Uhr, Rheinwiese Balzers) eine übergeordnete Bedeutung zu. Zum einen geht es um den Klassenerhalt, wobei keines der beiden Teams, egal welches Resultat herauskommt, schon abgestiegen wäre. Denn es folgen noch direkte Begegnungen mit ebenfalls abstiegsgefährdeten Teams.

Eine Prognose für das Derby zu machen erübrigt sich. Vermutlich wird es im Stile einer Cuppartie ausgetragen, bei der jeder Ausgang möglich ist. Am ehesten ist ein Unentschieden. Wichtig wird auch die Unterstützung der beiden für ihre Mannschaft sein. Anstoss: Rheinau Balzers, SA 16 Uhr.

 

 

 

 

  anmelden