SchenkAir
Chirurgie & Sport Dr. Schenk
sporteo
Radio Liechtenstein
van Eck Verlag

Erste Liga: Kann der USV Höhenflug fortsetzen?
25.08.2018 10:29


Heute um 16 Uhr treten die USV'ler
beim FC Tuggen an

 

Der USV Eschen/Mauren gehört zu den bisherigen fünf ungeschlagenen Teams in der 1.Liga, Gr.3. Und das bewerkstelligte er mit nur sechs erzielten Toren, wovon er allein im Spiel vor einer Woche gegen Winterthur mindestens weitere vier hätte erzielen müssen. Das kostete die Elf von Trainer Erik Rektop wertvolle zwei Punkte. Die Effizienz muss wieder zurückkommen, fordert der USV-Trainer. Denn der heutige Gegner Tuggen würde das Auslassen von soviel hochkarätigen Chancen bestrafen.

So wird es auch gegen Tuggen nicht leichter, denn die Schwyzer sind ebenfalls ideal in die Meisterschaft gestartet. Mit sieben Punkten stehen sie auf Augenhöhe mit dem USV. Das Spiel vor wenigen Monaten (Saison 2017/18) gewannen die Unterländer in Tuggen mit 2:3. Das brachte dann beide Teams in der Folge in akute Abstiegsgefahr.

 


Tuggen mit gefährlichem Angriff

Für die neue Saison haben sich beide Teams verstärkt. Besonders Tuggen war auf dem Transfermarkt umtriebig.  Insgesamt wechselten fünf Spieler zu den Märchlern. Hier wäre der ex-Brühler Sead Jakupovic zu nennen. Ein gefährlicher Kopfballspezialist im gegnerischen Strafraum und ein gelernter Innenverteidiger. Von Rapperswil-Jona stiess Kim Jaggy fürs Mittelfeld dazu und zwei Spieler holten die Tuggener vom FC Bazenheid. Der gefährlichste Angreifer aber heisst Jakupov, den man keine Sekunde aus den Augen verlieren darf, sonst knallt’s.
Die beiden Teams kennen sich schon lange.
Vor fast genau zehn Jahren spielte der FC Tuggen erstmals gegen die Liechtensteiner. Damals wie heute in der 1. Liga Gruppe 3. Während Tuggen in der Zwischenzeit während fünf Saisons in der Promotion League engagiert war, sind die USV’ler seit dem Aufstieg im Sommer 2008 in derselben Liga tätig.

Gesamtbilanz zugunsten des USV

In bisher zehn Aufeinandertreffen in zehn Jahren gingen die Liechtensteiner fünfmal als Sieger hervor. Dreimal gewann Tuggen. In der vergangenen Saison gab es ein 0:0 in Liechtenstein und eine 2:3-Heimniederlage Tuggens. In dieser Saison stehen beide Mannschaften mit derselben Bilanz da: zwei Siege, ein Remis, sieben Punkte. Kann der USV die Gesamtbilanz weiter verbessern, oder holt Tuggen auf?
Es wird heute ab 18 Uhr spannend.

 

 

 

 

1. Liga - Gruppe 3

Sa 25.08.2018

15:00 FC St. Gallen 1879 II - FC United Zürich

16:00 FC Baden - FC Red Star ZH

16:00 SV Höngg- FC Thalwil

17:00 FC Gossau - FC Kosova

17:00 FC Linth 04 FC Wettswil-Bonstetten

18:00 FC Tuggen - USV Eschen/Mauren

 

So 26.08.2018

14:30 FC Winterthur II - FC Mendrisio

 

 

TABELLE

 

1.

FC Baden

3

 

 

 

   12

:

1

   9 Punkte

 

2.

FC Kosova

3

 

 

 

   11

:

2

   7

 

3.

FC Tuggen

3

 

 

 

   10

:

4

   7

 

4.

FC Linth 04

3

 

 

 

     8

:

4

   7

 

5.

USV Eschen/Mauren

3

 

 

 

     6

:

3

   7

 

6.

FC Red Star ZH

3

 

 

 

     9

:

3

   6

 

7.

FC St. Gallen 1879 II

3

 

 

 

     6

:

5

   6

 

8.

SV Höngg

3

 

 

 

     8

:

6

   4

 

9.

FC Wettswil-Bonstetten

3

 

 

 

     7

:

7

   4

 

10.

FC Thalwil

3

 

 

 

     4

:

6

   1

 

11.

FC Winterthur II

3

 

 

 

     2

:

7

   1

 

12.

FC Mendrisio

3

 

 

 

     1

:

7

   0

 

13.

FC Gossau

3

 

 

 

     2

:

9

   0

 

14.

FC United Zürich

3

 

 

 

     0

:

22

   0

 

 

 

 


Guiseppe Coppola kommt nach seiner schweren Verletzung vor knapp einem Jahr (Fussbruch) immer besser in Fahrt. Er ist ein ständiger Unruheherd und bringt die gegnerische Abwehr oft fast zum Verzweifeln. Trainer Rektop baut den wertvollen Angreifer behutsam wieder auf, nachdem er im Testspiel gegen Balzers wiederum verletzt worden war.

 

 

 

 

 

 

 

 

  anmelden