SchenkAir
Wirtschaft zum Schützenhaus
CONCORDIA
Mercedes-Benz Team Weilenmann
van Eck Verlag

Erste Liga: Der USV mit Punktegewinn
26.09.2018 23:08


Leistungsgerechtes 1:1 (1:0) in Thalwil



Der USV holte beim FC Thalwil, in der vergangenen Saison noch ein Spitzenteam, ein 1:1 Unentschieden. Für die USV’ler war es kein leichtes Spiel, denn Thalwil holte bislang die meisten Punkte zu Hause. Zudem erwischte die Elf von Trainer Erik Rektop nicht ihren allerbesten Tag.

Trotzdem waren die Liechtensteiner Unterländer auch bei einem insgesamt schwächeren Auftritt die spielbestimmende Mannschaft. Thalwil versuchte sein Glück mit schnellen Konterattacken, mit denen die USV-Abwehr mehr zu tun hatte als ihr lieb war. Obwohl die Rektop-Elf das Spiel diktierte und mehr Chancen kreierte als der Gegner, fehlte ihr die Effizienz vor dem Tor. So vergaben Lehmann, Wolfinger und Bärtsch drei hochklassige Chancen, die normalerweise zu Treffer führen. Dann fiel nach einem Eckball wie aus dem Nichts die 1:0-Führung für Thalwil. Es fehlte in der Abwehr die Zuordnung und Manca profitierte aus nächster Nähe.

Nach Seitenwechsel bot sich dasselbe Bild. Ein angreifendes USV-Team, das kämpfte und rackerte, aber vorerst ohne etwas Zählbarem. Zudem spielte Thalwil einen recht gepflegten Fussball mit weniger Ballverlusten als der USV, der aber immer gefährlich blieb. So vergaben auch in der 2. Halbzeit, vor allem gegen Schluss die USV’ler Angreifer einige gute Chancen zum Ausgleich. Doch dieser gelang dann doch noch durch den gut spielenden Robin Gubser in der 73.min. Dann folgte ein offener Schlagabtausch mit Möglichkeiten auch für die Gastgeber, die beinahe noch den Sieg davongetragen hätten. Denn in der 92.min. knallte die Thalwiler Sturmspitze Mesonero den Ball aus der Drehung an die Latte. Da hatte der USV mächtig Glück. Aber ein weiterer Treffer wäre dann doch zuviel gewesen. Denn die Partie wurde weitestgehend vom USV bestimmt und das Match ging mit einem leistungsgerechten 1:1 zu Ende.

Der USV bleibt auch nach neun Spieltagen ungeschlagen und ist erster Verfolger des in die Promotions League strebenden FC Baden.

 

 

TELEGRAMM

 

Sportanlage: Im Brand, Thalwil
Zuschauer: 350
USV Eschen/Mauren: Meier, Quintans, Thöni, Kavcic, Sonderegger, Willi (82.Kieber), Gubser, Wolfinger (46. Kühne), Lehmann, Bärtsch, Knuth (46.Gadient)
Ersatzspieler: Antic, Gadient, Krättli, Kieber, Menzi, Meier, Kühne.
Trainer:
Erik Regtop, Vozza Claudio.
Tore: 38.min.
1:0 Etienne Manca, 73.min. 1:1 Robin Gubser
Verwarnungen: 1x gelb für Thalwil, 2x gelb für USV
Bemerkungen: 92.min. Lattenschuss für Thalwil !


 

1. Liga - Gruppe 3

Mi 26.09.2018

 

FC Thalwil - USV Eschen/Mauren 1:1

 

 

TABELLE

1.

FC Baden

8

    25

:

7

    22

 

2.

USV Eschen/Mauren

9

    21

:

11

    21

 

3.

FC Tuggen

8

    22

:

9

    17

 

4.

FC Linth 04

8

    19

:

14

    15

 

5.

FC Wettswil-Bonstetten

8

    17

:

13

    14

 

6.

FC Kosova

8

    21

:

15

    13

 

7.

FC St. Gallen 1879 II

8

    21

:

16

    13

 

8.

FC Red Star ZH

7

    15

:

10

    10

 

9.

FC Winterthur II

7

    13

:

11

    10

 

10.

FC Thalwil

9

    10

:

13

      9

 

11.

SV Höngg

8

    16

:

18

      7

 

12.

FC Gossau

8

      9

:

17

      5

 

13.

FC Mendrisio

8

      6

:

18

      1

 

14.

FC United Zürich

8

      6

:

49

      0

 


 


Der USV spielte in Thalwil 1:1 Unentschieden. Den Treffer für den USV erzielte Robin Gubser.


 

 

 

 

  anmelden