SchenkAir
Wirtschaft zum Schützenhaus
Mercedes-Benz Team Weilenmann
creativemedia software solutions
sportlich.li - Sportangebot in Liechtenstein

Eishockey: Feldkirch gewinnt Derby
28.02.2018 07:15

 

VEU besiegt den EC Bregenzerwald mit 7:4

 

Mit einer bärenstarken Vorstellung im letzten Heimspiel im Grunddurchgang der Alps Hockey League besiegt die FBI VEU Feldkirch den EC Bregenzerwald verdient mit 7:4 und zeigt sich in Play-Off-Form.

Bereits in den ersten fünfzehn Minuten des Startdrittels legten die Feldkircher den Grundstein für den Sieg. Mit Volldampf kamen die Feldkircher aus der Kabine und brannten ein offensives Feuerwerk ab. Dylan Stanley traf in der fünften Spielminute zur Führung für die Hausherren. Keine vier Minuten später ließ die Wälder Defensive Curtis Loik direkt vor Pietilä alleine. Der ließ sich nicht lange bitten und erzielte seinen ersten Treffer im VEU-Dress. Weitere zwei Minuten später traf Witting im Powerplay zum 3:0 für die VEU. Für das 4:0 war dann wieder Topscorer Dylan Stanley verantwortlich, der auf Zuspiel von Witting traf. Bis dahin blieben die Gäste eher harmlos. Mit dem 4:0 im Rücken agierten die Lampert Cracks etwas zu lasch in der Defensive und bekamen prompt die Rechnung dafür präsentiert. Christian Ban konnte in der 17. Spielminute erstmals für die Gäste anschreiben. Damit nicht genug, machte der ECB-Import Juuso Mörsky nur 24 Sekunden später den zweiten Treffer für die Wälder.

Nach dem ersten Seitenwechsel lieferten sich die Ländlekontrahenten einen offenen Schlagabtausch. Während die Wälder ihre Chancen nicht nutzen konnten, traf zur Spielmitte Marcel Witting zum zweiten Mal. Mit dem 5:2 auf der Anzeigetafel der Vorarlberghalle ging es in die zweite Drittelpause.

Zu Beginn des Schlussabschnitts traf Waldhauser zum 3:5 und ließ die mitgereisten ECB-Fans wieder hoffen. Als Tikkinen aber nur einige Zeit später mit einem Powerplaytor das halbe Dutzend für die VEU vollmachte, war das Spiel entschieden. Zwar gelang den Gästen in der 57. Spielminute ohne Torhüter noch der vierte Treffer durch Daniel Ban, den Schlusspunkt setzte aber Curtis Loik mit seinem zweiten Treffer ins verwaiste Wälder Gehäuse.

Mit dem Sieg sind die Chancen den vierten Tabellenplatz zu behalten weiter intakt. Allerdings ist dazu, durch den Punktgewinn von Pustertal in Asiago, auch in der finalen Partie gegen den ECB zumindest 1 Punkt notwendig, um den Heimvorteil in Viertelfinale endgültig fixieren zu können.


VEU Feldkirch - EC Bregenzerwald 7:4 (4:2,1:0,2:2)

Feldkirch, Vorarlberghalle,2'297 Zuschauer, Dienstag 27.02.2018
Torfolge: 1:0 Stanley (5), 2:0 Loik (9), 3:0 Witting (11 PP1), 4:0 Stanley (15), 4:1 Ban C. (17), 4:2 Mörsky (18), 5:2 Witting (32), 5:3 Waldhauser (42), 6:3 Tikkinen (PP1), 6:4 Ban D. (57), 7:4 Loik (59 EN)

 

 


VEU-Torjäger Dylan Stanley erzielte beim Derbysieg gegen den EC Bregenzerwald zwei Treffer.

 

 

 

 

 


 

 

  anmelden