SchenkAir
van Eck Verlag
Radio Liechtenstein
Mercedes-Benz Team Weilenmann
CONCORDIA

E3 Harelbeke: Terpstra bejubelt Sieg - Küng starker Zehnter
23.03.2018 18:17


Terpstra und Gilbert feiern Doppelsieg-
Avermaet Dritter, Küng Zehnter

 

(Quick-Step Floors) hat die 61. Austragung des Record Bank E3 Harelbeke für sich entschieden. Der Niederländer, zuletzt bei Le Samyn erfolgreich, setzte sich über 206,5 km mit Start und Ziel im westflämischen Harelbeke nach einer Flucht von mehr als 70 Kilometern letztlich als Solist durch und holte sich erstmals den Sieg bei dem flämischen Klassiker.

Sein Teamgefährte Philippe Gilbert als Zweiter wurde Sprintersieger der ersten Verfolgergruppe und machte den Doppelerfolg für das Quick-Step Team perfekt. Dritter wurde Vorjahressieger Greg Van Avermaet (BMC). Die BMC zeigte ein gutes Mannschaftsergebnis, wobei der Schweizer Stefan Küng mit einem starken Rennen und dem 10. Rang erstmals sehr positiv in einem Klassiker in Erscheinung trat. Oliver Naesen (AG2R) holte sich den 4. Rang.

Keine Rolle spielten im Finale sowohl Weltmeister Peter Sagan (Bora-hansgrohe) als auch der von seiner Bronchitis genesene deutsche Sprintstar John Degenkolb (Trek-Segafredo), die gemeinsam mit rund vier Minuten Rückstand das Ziel erreichten.

 

Endstand

1. Niki Terpstra (Quick-Step Floors)
2. Philippe Gilbert (Quick-Step Floors) +0:20
3. Greg Van Avermaet (BMC) s.t.
4. Oliver Naesen (AG2R)
5. Tiesj Benoot (Lotto Soudal)
6. Jasper Stuyven (Trek-Segafredo)
7. Sep Vanmarcke (EF-Drapac)
8. Gianni Moscon (Sky)
9. Zdenek Stybar (Quick-Step Floors)
10. Stefan Küng (BMC)
 

 


Niki Terpstra (Sky) gewann in eindrucksvoller Art als Solist den Frühjahrsklassiker E3 Harelbeke.Foto: Picture Alliance, Frankfurt/Main.

 

 

 

 

 

  anmelden