SchenkAir
CONCORDIA
Wirtschaft zum Schützenhaus
van Eck Verlag
creativemedia software solutions

Dritte Liga: Triesen nahe am Abgrund
15.04.2018 10:17

5:1-Auswärtsniederlage in Appenzell –
Schaan verliert in Rheineck

 

Die 13. Meisterschaftsrunde verlief für den FC Triesen und den FC Schaan nicht besonders glücklich. Beide Teams mussten Niederlagen einstecken, Schaan beim Tabellenzweiten Rheineck eine 4:0 -und der FC Triesen gegen den FC Appenzell sogar eine 5:1-Pleite.

Während man allgemein annahm, dass das Tabellenschlusslicht und wahrscheinliche Absteiger FC Schaan in Rheineck keine Bäume ausreissen wird, erhofften sich die Triesner zumindest einen Punktegewinn beim FC Appenzell. Zwar gingen die Triesner nach zehn Minuten durch Florian Heeb hoffnungsvoll in Führung, aber bereits sieben Minuten später erzielte Ulmann den Ausgleich. So blieb es bis zum Pausentee.

Nach Seitenwechsel erhöhte Breitenmoser schon nach wenigen Minuten auf 2:1 und dann trat Keller auf die Piste und erzielte nacheinander drei Treffer zum 5:1. Auch wenn das Score dem Spielverlauf entsprechend zu hoch ausgefallen ist, war der Sieg für die Gastgeber aus dem Appenzellerland schlussendlich verdient.

 

Telegramm

Sportanlage: Wühre, Appenzell (Kunststoffrasen)
Zuschauer: 100
FC Triesen: Kindle, Gomes, Tschütscher, Goop, Frick, Toska, Heeb, Vaccaro, Salzgeber, Mazzini, Giurgola.
Ersatzspieler: Walser, Jovika, Pitaro, Bargetze.
Trainer: Egon Eberle, Gabriel Meier.
Tore: 10.min. 0:1 Florian Heeb, 17.min. 1:1 Ulmann, 49.min. 2:1 Breitenmoser, 57.min.3:1 Keller, 65.min. 4:1 Keller, 86.min. 5:1 Keller.
Verwarnungen: 1xgelbe Karte für Triesen, 2xgelb für Appenzell.

 



Der FC Triesen musste beim FC Appenzell eine 5:1-Niederlage einstecken und manövrierte sich in den Abstiegsstrudel. Bild: Jürgen Posch

 

_____________________________________________________________________________________

Der FC Schaan chancenlos

 

Der FC Schaan durchlebt keine gute Saison. Die guten Spieler sind abgewandert und mit dem eigenen Nachwuchs allein kann man auch in der 3. Liga keinen «Staat» machen. Deshalb ist es Zeit, dass sich einige beherzte Schaaner sich des FC angenommen haben und ihn ab der kommenden Saison auf eine neue Basis stellen wollen

Beim Tabellenzweiten, der Ambitionen nach oben hegt, hatte die blutjunge Schaaner Elf keine Chance. Auffallend der dreifache Torschütze Keller beim FC Rheineck.


Telegramm

Sportanlage: Stapfenwies Rheineck
Zuschauer: 100
FC Schaan: Rupf, Goncalves, Ospelt, Pinto, Eberle, Kerber, Tuor,
Figueiredo Almeida, Vilhena, Beck, Kratochwil.
Ersatzspieler: Sisic, Pfleger, Gerner.
Trainer:
Majer Sven, Anastasio Antonio.
Tore: 52.min. Macedo 1:0, 62.min. Macedo 2:0, 75.min. Müller 3:0, 80.min. Macedo 4:0
Verwarnungen: 2x gelb für FC Schaan, keine Karte für Rheineck



3. Liga - Gruppe 2

Sa 14.04.2018

FC Rüthi 1 - FC Uznach 1a   2 : 4

FC Appenzell 1 - FC Triesen   5  1

FC Rheineck 1 - FC Schaan 4 : 0

 

So 15.04.2018

13:30  FC Teufen 1 - FC Balzers 2

14:30  FC Rebstein 1 - FC Triesenberg 1

16:00  FC Speicher 1 - FC Besa 1

 

TABELLE

1.

FC Rebstein 1

13

 

 

 

 

31

:

18

   29

 

2.

FC Rheineck 1

13

 

 

 

 

32

:

15

   28

 

3.

FC Besa 1

13

 

 

 

 

38

:

29

   27

 

4.

FC Rüthi 1

14

 

 

 

 

29

:

19

   25

 

5.

FC Appenzell 1

14

 

 

 

 

44

:

33

   24

 

6.

FC Triesenberg 1

13

 

 

 

 

29

:

23

   21

 

7.

FC Teufen 1

13

 

 

 

 

44

:

38

   19

 

8.

FC Uznach 1a

14

 

 

 

 

43

:

36

   17

 

9.

FC Balzers 2

13

 

 

 

 

31

:

35

   15

 

10.

FC Triesen 1

13

 

 

 

 

24

:

30

   12

 

11.

FC Speicher 1

13

 

 

 

 

15

:

36

   10

 

12.

FC Schaan 1

14

 

 

 

 

9

:

57

     1

 

 

  anmelden