SchenkAir
van Eck Verlag
Laendlekicker
USV Eschen Mauren
Chirurgie & Sport Dr. Schenk

Dritte Liga: FC Triesenberg dem Sieg sehr nahe, Triesen gewinnt Derby gegen Schaan
26.05.2018 21:08


Die Berger waren das bessere Team, spielten
aber nur 3:3 gegen Rheineck

 

Der FC Triesenberg war gegen den Tabellenführer Rheineck das bessere Team. Am Ende reichte es der Truppe um Trainer Thomas Beck nur zu einem 3:3 Unentschieden. Wahrscheinlich zu wenig, um in die 2. Liga aufzusteigen. Es kommt ganz drauf an, wie der FC Balzers morgen in Rebstein spielen wird. Rebstein könnte bei einem Sieg auf 43 Punkte kommen.

 

Das Spiel gegen Rheineck gab her, was man von ihm versprochen hatte. Es war schnell, stark umkämpft und vom Willen getragen das Spiel unbedingt zu gewinnen. Dreimal gingen die Berger in Führung und dreimal glichen die Rheintaler aus. Am Ende gab es noch zwei Platzverweise, gegen Barandun und gegen Ibrahimi und dazu neun gelbe Karten.

Der FC Triesenberg hinterliess einen guten Eindruck und man glaubte schon an einen Sieg, als der starke gegnerische Stürmer Ibrahimi mit seinem zweiten Treffer wenige Minuten vor Schluss den Ausgleich erzielte. Den Rheineckern fiel nach diesem Treffer ein Stein vom Herzen, denn damit sind sie nicht aus dem Rennen geflogen.

 

TELEGRAMM

 

Sportanlage: Leitawies, Triesenberg
Zuschauer: 200
FC Triesenberg: Gafner, Sprenger Nils, Beck Sven, Foser P., Sprenger Pius, Hanselmann, Zoric, Beck Sebastian, Beck Julian, Barandun, Tscherfinger, Ersatzspieler: Tschaikner, Hilbe, Tiefenthaler, Schädler, Foser, Beck Thomas, Lipovac.
Trainer: Beck Thomas Fabio Kindle.
Tore: 7.min. 1:0 Barandun, 20.min. 1:1 Ibrahimi, 37.min. 2:1 Julian Beck, 75.min. 2:2 Zinko, 79.min. 3:2 Zoric 86.min. Ibrahimi.
Verwarnungen: 2x gelbe Karte und 1 x Rot gegen Barandun (FC Triesenberg) sowie 5 x gelbe Karte und Rot gegen Ibrahimi.

 ___________________________________________________________________________

 

Triesen schlägt Schluss-
licht Schaan 5:0

 

Der FC Triesen wahrte sich mit diesem 5:0-Sieg im Lokalderby gegen Schaan die Chance in der Liga zu bleiben. Der Abstand ist nun auf drei Punkte geschrumpft, wobei der FC Balzers aber morgen noch ein Spiel austrägt, und zwar gegen den Tabellenzweiten Rebstein. Dem Balzner Zwei ist durchaus zuzutrauen gegen die Rheintaler zu gewinnen.

Bei einem Sieg des FC Balzers II in Rebstein dürfte das Schicksal des FC Triesen in der Abstiegsfrage aller Voraussicht nach geklärt sein.

 


3. Liga - Gruppe 2

 

Sa 26.05.2018

 

FC Triesen 1-FC Schaan 5:0

 

FC Rüthi 1-FC Besa 3:2

 

FC Triesenberg 1-FC Rheineck 3:3

 

17:00 FC Appenzell 1-FC Speicher  5:2

 

 

So 27.05.2018

 

14:00 FC Uznach 1a-FC Teufen 1

 

14:30 FC Rebstein 1- FC Balzers 2

 

 

TABELLE

1.

FC Rheineck 1

20

13

2

5

(71)

54

:

28

41

 

2.

FC Rebstein 1

19

12

4

3

(33)

51

:

28

40

 

3.

FC Rüthi 1

20

13

1

6

(84)

43

:

27

40

 

4.

FC Triesenberg 1

20

11

5

4

(33)

50

:

34

38

 

5.

FC Appenzell 1

20

9

4

7

(45)

62

:

49

31

 

6.

FC Teufen 1

19

9

1

9

(60)

54

:

45

28

 

7.

FC Besa 1

20

9

1

10

(76)

50

:

57

28

 

8.

FC Speicher 1

20

8

1

11

(60)

33

:

46

25

 

9.

FC Uznach 1a

19

6

6

7

(25)

53

:

46

24

 

10.

FC Balzers 2

19

6

4

9

(47)

43

:

47

22

 

11.

FC Triesen 1

20

5

4

11

(78)

38

:

45

19

 

12.

FC Schaan 1

20

0

1

19

(62)

11

:

90

1



 

 


SA, 26. Mai 2018, Fusballanlage Leitawies, Triesenberg. Mathias Barandun erzielte die 1:0-Führung gegen den Tabellenführer Rheineck. Am Ende trennten sich die beiden auf der Leitawies mit 3:3. Foto: Paul Trummer.

 

 

 

 

  anmelden