SchenkAir
sporteo
Wirtschaft zum Schützenhaus
Mercedes-Benz Team Weilenmann
van Eck Verlag

DFB-Pokal: Leverkusen dreht Spiel gegen Bremen
07.02.2018 07:45

In der Verlängerung gewinnt Bayer 4:2, musste aber
einen 0:2-Rückstand aufholen



Das zweite Team nach Bayern München im Halbfinale des DFB-Pokals heisst Bayer Leverkusen. Lange Zeit sah es aber nicht so aus, als würde Leverkusen am Ende mit 4:2 nach Verlängerung die Oberhand behalten und den Pokalfluch gegen die Werderaner beenden.


Denn schon nach wenigen Minuten in der BayArena waren die Weichen perfekt für die Gäste gestellt. Sie lagen nach sieben Minuten 0:2 in Führung. Kruse verwandelte einen Foulelfmeter (4.) und Johannssen erhöhte drei Minuten später gar auf 0:2 für Werder.

Nach einem äußerst unbeholfenen Abwehrversuch von Jonathan Tah gegen Max Kruse gab Schiedsrichter Marco Fritz zu Recht Foulelfmeter - Kruse verwandelte souverän (3.). Drei Minuten später glänzte Kruse als Vorbereiter, schickte den überraschend in der Startelf aufgebotenen Aaron Johansson perfekt in die Tiefe - und der Amerikaner traf mit einem eleganten Lupfer über Bernd Leno hinweg zum 2:0.

Noch vor dem Wechsel gelang Brandt auf Zuspiel von Kohr der Anschlussgtreffer. In Hälfte zwei marschierte eigentlich nur ein Team: Leverkusen. Brandt bekamen die Bremer auch in der Folgezeigt nicht in den Griff. Zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff bediente ihn Lars Bender an der Strafraumgrenze, Brandt zirkelte den Ball perfekt über Jiri Pavlenka hinweg unter die Latte. So blieb es und es ging in die Verlängerung Der eingewechselte Bellarabi (111.) und Havertz (118.) besiegelten das Schicksal von Bremen.

 

Telegramm

Leverkusen-Bremen 4:2 (1:2)

Stadion: BayArena, Leverkusen
Schiedsrichter: Marco Fritz
Zuschauer: 25 653
Leverkusen:
Leno – L. Bender (79. Henrichs), Tah, S. Bender, Wendell (113. Retsos) – Kohr (108. Bellarabi), Ch. Aranguiz – Brandt (102. Alario), Havertz, Bailey – K. Volland
Werder Bremen:  Pavlenka – Gebre Selassie, Veljkovic, Moisander, Augustinsson – M. Eggestein (113. Langkamp) – Delaney – Junuzovic, F. Kainz (91. Belfodil) – M. Kruse – Jóhannsson (46. Rashica)
Tore:

0:1 M. Kruse (4./Foulelfmeter)
0:2 Jóhannsson (8.)
1:2 Brandt (32.)
2:2 Brandt (55.)
3:2 Bellarabi (111.)
4:2 Havertz (118.)


Die heutigen Partien des DFB-Viertelfinals

 

 

MI 18:30 Frankfurt- Mainz
MI 20:45 Schalke-Wolfsburg

 

Fussball DFB-Pokal Vierterlfinale Bayer 04-SV Werder Bremen am 6.2.2018 in der BayArena in Leverkusen. Torjubel zum 1:2 durch Julian Brandt (Leverkusen). Foto: Picture Alliance, Frankfurt/Main.

 

 

 

 

 

 

  anmelden