SchenkAir
Chirurgie & Sport Dr. Schenk
Laendlekicker
CONCORDIA
van Eck Verlag

Der USV, das letzte ungeschlagene Team!
01.10.2018 17:18

 

Die Unterländer setzen Massstäbe
in der Ersten Liga

 

Der USV Eschen/Mauren ist nach fast der Hälfte der Meisterschaft noch immer ungeschlagen. Mehr noch: er ist das letzte noch ungeschlagen verbleibende Team in der Ersten Liga (Gr.3). Denn der bislang souveräne Tabellenführer FC Baden musste eine überraschende 1:0-Heimniederlage gegen Winterthur II hinnehmen und liegt nur noch einen Punkt vor den Liechtensteinern.

Mehr noch: am nächsten Samstag (Schweizer Cuprunde) winkt dem USV beim Heimspiel gegen den noch punktelosen Tabellenletzten United Zürich die Tabellenführung. Denn es ist das einzige Erstligaspiel der Schweizer Gruppe 3.

Aufgepasst auf United!

Allerdings heisst es höllisch aufgepasst gegen den Tabellenletzten. Das musste am Samstag Wettswil-Bonstetten am eigenen Leib erfahren. Um ein Haar wäre WB das erste Team gewesen, das beim Absteiger aus Zürich Punkte hat liegen lassen müssen. Die zähe Partie mit vielen gelben und einer roten Karte endete mit einem 2:3-Sieg von Wettswil-Bonstetten, das auf seiner Homepage nach dem Spiel schreibt: «Vor Jahresfrist noch in der Promotion spielend, sind dem überehrgeizigen Verein offenbar die Geldmittel ausgegangen. Als Folge davon liefen die einst geholten Spieler weg und es rückten, um die Meisterschaft überhaupt bestreiten zu können, zahlreiche Junioren in die erste Mannschaft nach. Diese bezahlten, obschon talentiert, beim hohen Rhythmus in der ersten Liga bislang hartes Lehrgeld. Das Team wurde inzwischen mit ein paar gestandenen Spielern verstärkt, dennoch galt WB als klarer Favorit.»

 

WB unterschätzte den Gegner, wie auch andere Teams vor ihnen. Darauf sollte sich der USV einstellen, wenn am nächsten Samstag United Zürich im Sportpark aufläuft.

Überraschende Resultate am 9. Spieltag!

 

Der neunte Spieltag verlief ohnehin mit überraschenden Resultaten ab. Neben dem «Krampf», den der FC Wettswil-Bonstetten mit FC United Zürich hatte, verlor auch Tabellenführer FC Baden gegen Winterthur das erste Mal in dieser Saison ein Meisterschaftsspiel. Und Mendrisio, der Überflieger der letzten Saison, muss zuhause drei Punkte an den FC Gossau abgeben. Und hat erst einen Punkt geholt. Erstmals spielte beim FC Gossau der ex-USV’ler Coppola mit. Und auch der starke FC St. Gallen verlor sein Heimspiel gegen Höngg mit 1:3. In dieser Erstliga kann wirklich jeder jeden schlagen.

 

Erste Liga - Gruppe 3

 

Sa 29.09.2018


FC United Zürich - FC Wettswil-Bonstetten 2 : 3

FC Red Star ZH - FC Linth 4 5 : 3

FC Baden - FC Winterthur II 0 : 1

FC Mendrisio - FC Gossau 1 : 3

FC St. Gallen 1879 II - SV Höngg 1 : 3

FC Kosova - FC Tuggen 0 : 0

 

 

TABELLE

1.

FC Baden

9

    25

:

8

    22

 

2.

USV Eschen/Mauren

9

    21

:

11

    21

 

3.

FC Tuggen

9

    22

:

9

    18

 

4.

FC Wettswil-Bonstetten

9

    20

:

15

    17

 

5.

FC Linth 04

9

    22

:

19

    15

 

6.

FC Kosova

9

    21

:

15

    14

 

7.

FC Red Star ZH

8

    20

:

13

    13

 

8.

FC Winterthur II

8

    14

:

11

    13

 

9.

FC St. Gallen 1879 II

9

    22

:

19

    13

 

10.

SV Höngg

9

    19

:

19

    10

 

11.

FC Thalwil

9

    10

:

13

      9

 

12.

FC Gossau

9

    12

:

18

      8

 

13.

FC Mendrisio

9

     7

:

21

      1

 

14.

FC United Zürich

9

     8

:

52

      0

 

 

 


Der USV spielt am Samstag als einziges Team der 1.Liga (Gr.3) gegen den Tabellenletzten FC United Zürich im Sportpark und kann bei einem möglichen Sieg die Tabellenführung übernehmen.

 

 

 

 

  anmelden