SchenkAir
akkubatteriecenter
van Eck Verlag
sportlich.li - Sportangebot in Liechtenstein
Wirtschaft zum Schützenhaus

Der FCV holt in einem verrückten Spiel einen Punkt in Schaffhausen
12.05.2018 21:31

­­­­

Der FCS führte bereits 3:0, der FCV erzielte
in vier Minuten drei Treffer

 

Der FC Vaduz holte in Schaffhausen verdient ein 3:3 und einen Punkt. Es brachte lange Zeit bis sich der FC Vaduz im Lipo-Park von Schaffhausen gegen das Heimteam auf Betriebstemperatur war. Die Partie begann mit einem Knalleffekt. In der 5. Minute wurde Matic wegen absichtlichem Hands und der Verhinderung eines Tores die Rote Karte gezeigt.

Genau in Unterzahl fiel beim ersten ernsthaften Gegenangriff das 1:0. Eigentlich wie aus heiterem Himmel. Danach bemühten sich die Gäste aus dem Fürstentum, um den Ausgleich zu erzielen. Trotz hochkarätiger Chancen war die Effizienz nicht vorhanden.

Das machten dann die Schaffhauser besser. Sie liessen Ball und oft auch den Gegner dank gutem Passpiel laufen und so kam es wie es kommen musste. Vaduz kassierte kurz vor Halbzeitpfiff nach einem Ballverlust im Mittelfeld durch Cicek das 2:0.

Verrückte letzte Minuten...

Die zweite Halbzeit war der FC Vaduz präsenter, engagierter und zielbewusser. Auch zeigte er kämpferische Qualitäten. Und trotz des spielerischen Übergewichts von Vaduz gelang den Gastgebern, die sehr effizient auftraten, in der 73.min. sogar das 3:0 in Unterzahl.

Der Schlussteil war ganz verrückt und sah nur noch ein Team: den FC Vaduz! Schaffhausen kam überhaupt kaum mehr aus der eigenen Platzhälfte heraus. Das Fehlen des elften Mannes seit der 5. Minute machte sich konditiomell auch bei dem Spitzenteam Schaffhausen bemerkbar.Und so vielen noch weitere drei Treffer, alle für Vaduz und alle sehr spät. In der 86.min. führte Schaffhausen noch mit 3:0, dann knipsten nacheinander Devic, Mathys und Muntwiler in der Overtime. Und man trennte sich 3:3. Für Vaduz hochverdient, aber trotzdem glücklich zustandekommen.


 


Devis gelang dann endlich in der 86.min. der Anschlusstreffer zum 3:1. Es war das Signal für weitere zwei Treffer durch Mathys und Muntwiler zum Endstand von 3:3.

 


 

Telegramm

Stadion: Lipo-Park, Schaffhausen
Schiedsrichter: Alessandro Dudic
Zuschauer:
FC Schaffhausen:
Matic; Asllan, Bunjaku, Mevlja, Qollaku; Pickel; Castroman (87.Helbling), Luca; Del Toro (6.min. Schneider ET); Cicek (78.Gül), Sessolo. Ersatzspieler: Gullherme, Barry, Faruk, Ferizi, Helbling, Vannuca und ET Schneider
FC Vaduz:
Siegrist; Von Niederhäusern (46.Devic), Bühler, Puljic, Borgmann; Muntwiler, Ciccone (46.Schirinzi); Brunner, Coulibaly, Mathys; Babic (66.Gajic). Ersatzspieler: Gajic, Schirinzi, Devic, Göppel und ET Jehle
Tore:
12.min. 1:0 Sessolo, 45.min. 2:0 Cicek,73.min. 3:0 Sessolo, 87.min. 3:1 Devic, 90.min.3:2 Mathys, 92.min. 3:3 Muntwiler
Verwarnungen: 
5.min. Rote Karte gegen Matic (absichtliches Handsvergehen), 48.gelb für Brunner, 60.min. gelb für Schirinzi, Coulibaly, Asllan, Pickel. 67.min. Mathys, 83.min. Banjaku, 86.min. Rot für Asllan, 93.min.gelb Muntwiler.

 

 

 

 

 

  anmelden